weather-image
16°

Land soll Verkauf von Flächen in Ahnsen rückgängig machen

Als "Schnäppchen" im Netz: Tauziehen um Grundstücke

Ahnsen/Hannover (tw). Muss die "Zweitehandhaus GmbH", die seit dem Frühjahr zwei in der Gemarkung Ahnsen gelegene Grundstücke - darunter Eisenbahntunnel, Kohlebergwerk und Bunker - zum vermeintlichen "Schnäppchen"-Preis im Internet anbietet, die Flächen dem Land Niedersachsen zurückgeben? Soll die Gemeinde zumindest eines der Grundstücke selbst erwerben? Geht's nach Ahnsens Bürgermeister Heinz Grabbe (SPD), lautet die Antwort in beiden Fällen Ja. Denn für den Ort steht viel auf dem Spiel, wenn die GmbH mit Sitz in Schopsdorf (Sachsen-Anhalt) die Grundstücke weiter verkauft.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 11:46 Uhr

Steht für 24 900 Euro im Internet zum Verkauf: der Tunnel des Ei


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?