weather-image
17°
Melanie Bremer, Maike Gallandt, Rebecca und Immanuel Lissel in Hannover

Als Kampfrichter für den DLV unterwegs

Leichtathletik (cwo). Bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Hannover waren vier Schaumburger als Kampfrichter im Einsatz.

veröffentlicht am 10.09.2008 um 00:00 Uhr

Immanuel Lissel (v.l.), Maike Gallandt und Rebecca Lissel an ein

Melanie Bremer von der VT Rinteln, die bereits seit mehr als zehn Jahren als Kampfrichterin tätig ist und bereits im Jahr 2000 bei den deutschen Einzelmeisterschaften in Braunschweig im Einsatz war, zeichnete sich in Hannover für die Weitenmessung im Weitsprung verantwortlich und wirkte als Bahnrichterin in den Sprintwettbewerben. Die drei jugendlichen Kampfrichter der TWG Nienstädt/Sülbeck, Maike Gallandt, Rebecca und Immanuel Lissel, wurden an den drei Wettkampftagen in den verschiedensten technischen Disziplinen eingesetzt. Die drei Nachwuchskampfrichter waren von der Professionalität begeistert, mit der der Wettkampf durchgeführt wurde, und fasziniert von den Höhen, in die die Hochspringer und vor allem Stabhochspringer vorstießen. Für alle vier wird die Teilnahme an diesen nationalen Meisterschaften als einer der Höhepunkte ihrer Kampfrichterlaufbahn in Erinnerung bleiben.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare