weather-image
14°
×

Kreisjägermeister Ziegler vom Deutschen Jagdverband ausgezeichnet / Viele weitere Ehrungen

Als Dreijähriger erstmals auf Jagd – unfreiwillig

Hessisch Oldendorf (pj). Er hatte nichts geahnt, die Überraschung war gelungen, als der Geschäftsführer des Deutschen Jagdverbandes, Andreas Leppmann, ans Mikrophon trat um Kreisjägermeister Jürgen Ziegler mit der silbernen DJV-Nadel auszuzeichnen. Eine seltene Ehrung, die nur wenigen verdienten Waidgesellen im Landkreis Hameln-Pyrmont zuteilwurde.

veröffentlicht am 07.04.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 22:41 Uhr

Seit nunmehr 44 Jahren gehört Jürgen Ziegler der Bläsergruppe der Kreisjägerschaft an, mehrmals wurde er mit der Gruppe Deutscher Meister. Der heute 55-jährige Ziegler sei „ein Jäger mit großer Passion“, betonte Leppmann. Auch sei der Kreisjägermeister ein erfahrener Hundeführer. Kein Wunder, wie sich aus der Geschichte, die Jürgen Ziegler dazu erzählte, nur unschwer ableiten lässt: Im zarten Alter von drei Jahren hat ihm sein Vater den Drahthaar anvertraut. Mit dem Hund nicht viel niedriger als er, marschierte der Knirps ins Revier. Doch dann begann die Hasenjagd, der Hund rannte los, der Junge an der Leine musste gezwungener Maßen mit. Die Hatz ging über die Wiese in Richtung Stacheldrahtzaun. Als er das Verderben nahen sah, warf sich der kleine Jürgen auf den Boden und konnte so das rasante Rennen vor dem Zaun stoppen. Dass sich drei Tage später das gleiche Spiel wiederholte, verschwieg der heutige Kreisjägermeister den Jagdfreunden in der Hessisch Oldendorfer Stadthalle nicht.

Für besondere Verdienste wurden in der Jahresversammlung der Kreisjägerschaft die Hegeringleiter Rainer Klockemann aus Nettelrede und Hartmut Kinder aus Groß Berkel, der Vorsitzende des Hochwildringes Osterwald, Friedrich Wittkopp mit der silbernen Nadel des Landesjagdverbandes ausgezeichnet. Bronze gab es für die Obfrau für Öffentlichkeitsarbeit der Kreisjägerschaft, Garnet Hahn-Klostermann aus Großenwieden und Ernst-August Kettelhake den Schatzmeister des Hegerings Hameln sowie für Hubertus von Blum aus Haus Harderode. Er ist seit vielen Jahren Mitglied der Jägerprüfungskommission, war wiederholt erfolgreichster Jagdschütze des Kreises und ist darüber hinaus ein bekannter Tierfotograf. Seine Bilder waren bei der Jahresversammlung im Foyer der Stadthalle ausgestellt. Jürgen Krending hat sich als stellvertretender Leiter des Hegerings Börry und als Sammler von Tierpräparaten für das Infomobil der Kreisjägerschaft Verdienste erworben, die mit Ehrennadel des Deutschen Jagdverbandes in Bronze belohnt wurden.

Silberne Bläser-Verdienstnadeln gab es für Adolf Männle, der die Bläsergruppe in Salzhemmendorf leitet, für Christoph Schröder, den Leiter der Bläsergruppen Springe und Bad Münder sowie der Naturschutzobmann des Hegerings Sünteltal und für Dr. Rudolf Ortlepp, der bereits viele Jahre die Bläsergruppe Bad Pyrmont geleitet hatte und dem im Vorjahr ihr Wiederaufbau gelang.

Bei den Hegeringversammlungen werden die Jäger geehrt, die vor 25 Jahren ihr Grünes Abitur gemacht haben. Bei der Jahresversammlung der Kreisjägerschaft sind es die Waidgesellen, die 60, 50 und 40 Jahren ihre Prüfung bestanden haben. Für 60 Jahre wurden Günther Breyer aus Benstorf, Karl Klockemann aus Netterrede und Heinrich Specht aus Egge gehrt. Seit einem halben Jahrhundert jagen: Heinrich Dörries aus Lüntorf, Heinrich Düfel aus Reinerbeck, Gerd Falke aus Emmern, Gunter Gerland aus Bad Münder, Andreas Grabbe aus Aerzen, Horst Hanke aus Hachmühlen, Richard Heuer aus Oldendorf, Heinrich Meier aus Rohden, Gisbert Mertens und Florenz Meyer aus Hameln, Günter Samsen aus Hessisch Oldendorf, Wilhelm Schaake aus Bad Pyrmont, Dr. Hans von Stietencron aus Welsede, Rolf Weber aus Groß Berkel, Wilhelm Wehrmann aus Haverbeck, Günther Wittkopp aus Dörpe und Prof. Harro Hermann Chelius aus Ohr.

Urkunden und Nadeln für 40 Jahre gab es für: Lothar Fiß, Hubertus Geeb, Dr. Christian Grabenhorst, Dietrich Freiherr von Hake, Heinz Haves, Heinrich Jochim jun., Adolf Keese, Diethelm Kocea, Hans-Jürgen Platte, Marita Schütte, Ernst Sustrate, Bernhard Torster, Andreas Wollring und Jutta Wulf.

Der Geschäftsführer des Deutschen Jagdverbandes, Andreas Leppmann (re.), zeichnet Kreisjägermeister Jürgen Ziegler aus.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige