weather-image
24°
„Liederkranz“ bereitet Weihnachtskonzerte am 10. und 18. Dezember vor

Alles hört auf Manfred Neumann

Seggebruch/Meerbeck (gus). Die Proben des „Liederkranzes“ Enzen-Hobbensen für die Weihnachtskonzerte in Seggebruch und Meerbeck sind in vollem Gange. Unsere Redaktion hat die Sänger an einem Übungsabend besucht.

veröffentlicht am 19.11.2010 um 00:00 Uhr

270_008_4407227_Ni3_Liederkranz_1911.jpg

Los geht es – wie sich das für einen anständigen Chor gehört – mit Stimmübungen. Dirigent Manfred Neumann gibt in freundlichem, aber bestimmtem Ton Anweisungen, die die Hobbysänger selbstredend strikt befolgen. Dann endlich folgt das erste Lied, das auch bei den Konzerten mit Tenor-Unterstützung im Dezember erklingen wird.

Noch läuft nicht alles rund – das ist auch völlig normal, obwohl die Vorbereitungen auf die Auftritte in Seggebruch und Meerbeck bereits seit August laufen. Jetzt läuft die „heiße Phase“, und dies ist Neumann anzumerken. Entsprechen Intonation, Atmung oder Dynamik nicht seinen Vorstellungen, unterbricht er sofort. Doch die rund 50 Männer im Enzer Vereinshaus scheint dies nicht zu stören. Kein Wunder, Neumann leitet den „Liederkranz“ bereits seit 1986.

Alle ziehen am selben Strang, scheint es. Darin sieht Pressesprecher Manfred Gröne das Geheimnis des Erfolgs beim „Liederkranz“, einem der besten Chöre in der Umgebung. Disziplin und Fleiß zeichnen die Gruppe aus.

Es gehört schließlich auch einiges dazu, sich am 10. Dezember in Seggebruch mit einem Klasse-Tenor wie Bernhard Hirtreiter und am 18. Dezember in Meerbeck mit dem ebenso bekannten Erkan Aki auf die Bühne zu stellen. Vier Stücke singen die Profis mit dem Ensemble zusammen, hinzu kommen Soli und reine Chor-Stücke. Damit das Zusammenspiel klappt, kommuniziert Neumann per SMS mit den Profisängern. An den beiden Konzerttagen probt der Chor jeweils einmal vor den Auftritten mit Hirtreiter beziehungsweise mit Aki.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare