weather-image
21°
Hauptversammlung: Fußballabteilung ist und bleibt das Paradepferd / Erweiterung Vereinsheims kommt voran

Alles durchweg positiv - VfL hat sich zukunftsfähig positioniert

Bückeburg (jp). Das vergangene Jahr ist für den VfL Bückeburg nach Meinung seiner Vereinsspitze von einer weiter zukunftsfähigen Positionierung in der Schaumburger Vereinslandschaft und den jeweiligen Klassen und Fachverbänden bestimmt gewesen. Eine durchweg positive Entwicklung bilanzierte Präsident Erich Koch in seinem Bericht auf der Jahreshauptversammlung des Gesamtvereins. So konnten mit Baseball und Dart erfolgreich neue Abteilungen im Verein platziert werden.

veröffentlicht am 22.05.2006 um 00:00 Uhr

Erich Koch

Besonders positiv, so Koch, habe sich die Abteilung Laufen entwickelt, die ihre Mitgliederzahl 2005 nahezu verdoppeln konnte und die ihre Angebot um die Trendbereiche Walking und Nordic Walking erweiterte. Den meisten Zuwachs erlebte 2005 mit der Fußballabteilung das traditionelle Aushängeschild des Vereins. Zurückgegangen ist unter anderem der Bestand der Budo-Abteilung, insbesondere durch den Austritt passiver Mitglieder. Auch die Kindergruppen der Gymnastikabteilung mussten Federn lassen, dies vor allem deshalb, weil viele Kinder aus dem geeigneten Alter herauswuchsen. In der Gesamtbilanz blieb die Mitgliederzahl des VfL Bückeburg mit 1270, davon 300 Frauen, praktisch konstant. Vor allem der Fußball, so Erich Koch, stehe durch seine hohe Präsenz in der Tagespresse im Mittelpunkt des allgemeinen Interesses. Aber auch andere Abteilungen seien inzwischen in der Lage, mit Spitzenleistungen auf sich aufmerksam zu machen. Koch nannte als Beispiel die Schwimmerin Viviana Sorban, die sich in diesem Jahr in fünf Disziplinen für die Deutschen Meisterschaften in Berlin qualifizierte. In vielen Bereichen sei der VfL Bückeburg aber auch aktiv, ohne ständig im Rampenlicht zu stehen. Erich Koch erinnerte an die Sportprogramme an den Schulen zur Gewaltprävention, die Beteiligung an den Ferienspaßaktionen und den Partnerschaftstreffen mit Nieuwerkerk und Sablé. Einen enormen Boom haben die Boule-Aktivitäten der Tennisabteilung und die Meisterschaft im Eisstockschießen in Zusammenarbeit mit den Bückeburger Eiswirten erlebt. Einen weiteren Schritt in Richtung Breitensport unternahm der VfL Bückeburg mit seinem Beschluss zur Gründung einer Abteilung Funktionsgymnastik als Einstieg in den Bereich Gesundheitssport und Rehabilitation. Als neuen Abteilungsleiter bestätigte die Jahreshauptversammlung Oliver Eesmann. Weiter vorangebracht werden konnte der geplante Erweiterungsbau der VfL-Umkleiden am Jahnstadion. Mittlerweile sei die Finanzierung zu etwa fünfzig Prozent gesichert, erklärte der Vorsitzende Erich Koch.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare