weather-image
14°
Grundschule bewirbt sich um Landesauszeichnung / Triathlon im Freibad

Alles dreht sich um Olympische Spiele

Obernkirchen (rnk). Dabeisein ist alles? Natürlich ist der olympische Gedanke schön, aber gewinnen wollen sie dennoch, die Schüler der Grundschule, die im Freibad ihren Triathlon absolvieren. Also so schnell wie möglich vier Bahnen durch das Wasser schwimmen, aus dem Becken krabbeln, die Beine in die Hand nehmen und, so schnell es geht, ihr Teammitglied abklatschen, der dann mit dem Fahrrad seine Runden dreht, ehe abschließend ein Dritter laufend den Triathlon abschließt.

veröffentlicht am 19.06.2008 um 00:00 Uhr

Schwimmen, abklatschen - und dann geht es für den Fahrradfahrer

Die Olympischen Spiele bestimmen in den dritten und vierten Klassen eine Woche lang den Stundenplan der Grundschule. Am Montag wurde inhaltlich gearbeitet. Den gesamten Schultagüber standen die Geschichte der Olympischen Spiele, das Austragungsland China, die olympischen Sportarten, der Fackellauf, die Flagge, aber auch der Buddhismus, die Mauer und auch Tibet auf dem Programm. Auch in der nächsten Woche werde China noch das eine oder andere Mal Thema sein, erklärt Lehrerin Heike Radecke: "Für den Anfang war es zuweilen etwas zu viel." Vorgestern ging es dann sportlich zu, die Bundesjugendspiele wurden absolviert. Dazu wurden erstmals auch die Kindergärten eingeladen, die ihre Schulanfänger schicken durften. Und die sind nicht nur gern gekommen, sondern haben auch mitgemacht: Sie sind 400 Meter gelaufen und haben sich dabei, um es mal nett zu formulieren, sportlich durchaus gegen die Älteren behaupten können. Zwei Schulstunden sieht der Stundenplan pro Woche vor, viel ist das nicht. "Wir nutzen die Möglichkeiten, die sich bieten, aber aus", erklärt Rektor Claus-Dieter Gnad und verweist auf die Sport-AGs und die seit vielen Jahren laufende Kooperation mit dem Tennisclub. Zudem werde regelmäßig geschwommen. Der Sport wird in der Grundschule auch künftig einen hohen Stellenwert genießen; nicht nur, um den natürlichen Bewegungsdrang der Kinder zu befriedigen, sondern auch, weil Gnad ein Qualitätsmerkmal anstrebt: Die Grundschule wird sich um die Landesauszeichnung "Sportfreundliche Schule" bewerben. Das sind Schulen, die vielfältige Angebote in Sport und Fitness anbieten, die Kernkompetenz für den Sport entwickeln und auch Talente sichten, die in Zusammenarbeit mit Sportvereinen und Fachverbänden gefördert werden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt