weather-image
16°

Im Laufe von fast 30 Jahren hat sich vieles grundlegend geändert / Hamelner Anbieter setzen auf heimische Erzeuger

Alles Bio – vom Nischen-Geschäft zum Supermarkt

Hameln (roh). Es war Idealismus, der Anke Getzschmann und Thomas A. Herrmann vor fast 30 Jahren in die Bio-Branche trieb. „Und ein bisschen Egoismus“, sagt Getzschmann. Zu der Zeit gab es in Hameln noch keinen Naturkostladen – sie musste immer bis nach Hannover fahren, um sich mit Bio-Produkten zu versorgen. 1982 gründete sie dann kurzerhand gemeinsam mit drei Freunden das „Naturinchen“. Heute ist sie Marktleiterin des Bio-Ladens im Hefehof und stellt fest: „Der Idealismus von damals ist nicht verschwunden, aber wir sind professioneller geworden.

veröffentlicht am 16.04.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:01 Uhr

270_008_4276290_hm302_1704.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?