weather-image
21°
Ferienspaß beim SV Luhden / Ungewöhnlicher Duathlon aus Boule und Tischtennis

Alle vier Teams kommen aufs Treppchen

Luhden (bus). Mit einem "Duathlon for Kids" hat sich der Luhdener Sport Verein (LSV) an der Ferienspaß-Aktion beteiligt. Dabei haben es die unter der Regie der Spartenleiter Volker Viezenz (Boule) und Thomas von der Pahlen (Tischtennis) agierenden LSVer durch ein ausgeklügeltes Punktesystem fertig gebracht, dass es alle vier teilnehmenden Teams auf das imaginäre Siegertreppchen schafften.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 15:42 Uhr

Thomas von der Pahlen (links) und Volker Viezenz (rechts) nehmen

"Gewonnen haben sowieso alle", stellten die Organisatoren fest. Was auch für sie selbst Gültigkeit besaß - der ursprünglich recht überschaubare Kreis hatte kurz vor Beginn des aus Boule und Tischtennis bestehenden Zweikampfs erheblich an Größe gewonnen und die morgens noch pitschenasse Boulebahn war durch einen Wasserabsaugeinsatz pünktlich zum Startschuss in einen spielfähigen Zustand versetzt worden. Dass vor der Siegerehrung des von der Volksbank in Schaumburg gesponserten Wettbewerbs den mit LSV-Kappen ausgestatteten Mädchen und Jungen der Sinn mehr nach Lederball denn nach Eisen- oder Zelluloidkugeln stand, nahmen die Veranstalter mit Gelassenheit zur Kenntnis. "Fußball betrachten wir sozusagen als Ausgleichssportart", gaben Viezenz und von der Pahlen zu Protokoll. Über Siegerurkunden freuten sich Maurice, Constantin und Jan-Hendrik; Pia, Lee, Marlin und Frederik; Valerie, Jonas und Maximilian; Lucas, Vivian und Jonathan.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare