weather-image
10°
Holzhütte und Bank beschädigt / Ortsbürgermeister mahnt Schilder an

Alkohol und Zerstörungswut: Gelldorfer Spielplatz heimgesucht

Gelldorf (sig). Mit viel Mühe und nicht unerheblichem finanziellen Aufwand hat der Spielplatz auf der Gelldorfer Schulwiese inzwischen ein neues Gesicht erhalten. Doch kaum ist das Werk so richtig vollendet worden und alles bestens in Schuss, da begeben sich schon wieder die ersten "Vandalen" daran, dort ihre sinnlose Zerstörungswut auszulassen.

veröffentlicht am 08.11.2006 um 00:00 Uhr

Wandelemente zertreten und beschmiert: auf dem Gelldorfer Spielp

Erst gestern gab es wieder eine solche böse Überraschung: Beim Unterstand neben dem Grillplatz sind Wandelemente offenbar mit Gewalt herausgetreten worden. Außerdem fehlt ein Segment der Sitzbank. Wenig erfreulich ist zudem die Tatsache, dass die Innenwände der Holzhütte mit Schmierereien versehen worden sind. Ortsbürgermeister Andreas Hofmann hat die Stadt Obernkirchen und den Bauhof sofort darüber informiert und um Abhilfe gebeten. Eine leere Flasche, in der sich ein alkoholhaltiges Getränk befand, scheint eine Hinterlassenschaft der unbekannten Täter zu sein. Hofmann hat die Stadtverwaltung in diesem Zusammenhang noch einmal auf die Notwendigkeit hingewiesen, endlich Hinweisschilder mit den Vorschriften für die Nutzung des Spielplatzes aufzustellen. Wie man an den vielen dort herumliegenden Kronkorken und den immer wieder liegen gelassenen Flaschen sehe, sei das Trinken von Alkohol auf dem Gelände vermutlich der Hauptgrund für die Sachbeschädigungen, befürchtet das Gemeindeoberhaupt.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare