weather-image
22°

SV Nienstädt zuhause gegen Hiddestorf

Ali Akbas als Hoffnungsträger

Bezirksliga (jö). Die Stimmung beim SV Nienstädt ist lockerer geworden. Der erste Punktgewinn in Eimbeckhausen zeigte, dass der Absteiger konkurrenzfähig ist. "Kämpferisch war das in Ordnung, fußballerisch fehlt immer noch einiges", stellte Torsten Menzer fest, der am Sonntag zum Spielertrainer wurde und angesichts der permanenten Personalnot wohl noch viele Einsätze haben wird.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 15:48 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?