weather-image
15°

Algesdorf mit Fast-Sensation

Bezirksliga (jö). Algesdorf bleibt für Bad Pyrmont ein Angstgegner. Der Titelfavorit setzte sich zwar mit einem 2:1-Sieg gegen den Abstiegskandidaten durch, erzielte sein Siegtor aber erst zwei Minuten vor Schluss und musste bei der Führung auf einen umstrittenen Elfmeter zurückgreifen. Algesdorf zeigte beim Tabellenführer seine stärkste kämpferische Saisonleistung.

veröffentlicht am 02.04.2007 um 00:00 Uhr

Pyrmont war in der ersten Halbzeit mit Windunterstützung drückend überlegen, versiebte aber durch Miguel Nunes, Marco Heetel, Andreas Baranek und Christopher Loges beste Torchancen. Die Führung fiel erst in der 52. Minute durch einen Elfmeter, bei dem Marc Reinecke Andreas Baranek gefoult haben soll. Christopher Loges verwandelte. Algesdorf kämpfte unverdrossen weiter und tauchte mit ersten Kontern vor dem Tor der Gastgeber auf. Den 1:1-Ausgleich erzielte Sebastian Söhle in der 85. Minute mit einem beherzten 25-Meter-Schuss. Mit dem Siegtor der geschockten Platzherren war nicht mehr zu rechnen. Miguel Nunes schob den Ball zum 2:1 doch noch über die Linie (88.). TSV: Berghaus, Lohmann, Sölter, Steinmeyer, Holger Meyer, Kleinschmidt, Bühre, Reinecke, Arndt, Kramer (60. Post), Söhle.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare