weather-image
40 Jahre Rassekaninchenzucht / In vielen Zuchtvereinen aktiv / Zahlreiche Trophäen und Preise

Alfred Kleinmann besitzt fast 100 Kaninchen

Bückeburg/Rinteln (jp). Aufüber 40 Jahre Rassekaninchenzucht kann Alfred Kleinmann aus Rinteln zurückblicken. Mit Leib und Seele hat sich der heute 68-Jährige der Zucht von Blauen-Wiener-Kaninchen und blauen Zwergwiddern verschrieben. Seit Jahren engagiert er sich nicht nur in heimischen Rassekaninchenzuchtvereinen, sondern auch im Wiener-Club Hannover, in dem sich Züchter dieser besonders schönen Rasse überörtlich organisiert haben.

veröffentlicht am 15.02.2007 um 00:00 Uhr

Alfred Kleinmann ist seitüber 40 Jahren Kaninchen-Fan. Foto: jp

1960 zog Alfred Kleinmann in die Weserstadt und baute dort sein Eigenheim. Bald entstanden dort auch die ersten Ställe. Heute tummeln sich in seinen beeindruckenden Stallanlagen am Hopfenberge nahezu 100 Kaninchen. Anfang der sechziger Jahre trat Alfred Kleinmann dem Kaninchenzuchtverein F 110 Rinteln bei. 1966 gehörte er zu den Gründungsmitgliedern des Kaninchenzuchtverein F 507 Möllenbeck, den er fast 30 Jahre lang als erster Vorsitzender führte. Er bekleidete dort außerdem die Ämter des Jugendwarts und des Tätowiermeisters. Seit mehreren Jahren ist Alfred Kleinmann Mitglied im Rassekaninchenzuchtverein F 56 Bückeburg. Auf Siegestrophäen und Preise ist Kleinmann inzwischen abonniert. Fast jede nur erdenkliche Auszeichnung, angefangen vom Vereinsmeister bis zum Bundessieger, haben ihm seine Blauen-Wiener-Kaninchen bereits eingebracht. Im ganzen Bundesgebiet konnte er auf Ausstellungen mit seinen Tieren und seinen Erfahrungen bereits von sich reden machen. Besonders stolz ist er auf seine vielen freundschaftlichen Kontakte, die er seit der Wiedervereinigung zu Züchtern in den neuen Bundesländern knüpfen konnte. Erst im vergangenen Jahr errang er bei der Jubiläumsschau seines gerade 75 Jahre alt gewordenen F 56 Bückeburg in der Wagenremise des Bückeburger Schlosses den Vereinsmeistertitel.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt