weather-image
14°
VfR Evesen vor schwerem Auswärtsspiel beim Koldinger SV

Alexander Rettig ist Gold wert!

Bezirksliga (ku). Auf den VfR Evesen wartet ein schweres Auswärtsspiel in Koldingen. Evesens Trainer Frank Malisius war mit dem 2:2 seiner Mannschaft in der letzten Woche gegen den starken FC Springe nicht unzufrieden: "Es war wirklich ein erstklassiger Gegner. Dazu ganz schwerer Boden. Die Mannschaft hat sich gut präsentiert. Wir haben zwar zwei dumme Tore kassiert, aber entsprechend geantwortet. Dabei hat sich wieder gezeigt, dass Alexander Rettig bei uns als Sturmführer wirklich Gold wert ist!" Die Zähne zusammen gebissen hat Stammkeeper Ralf Büscher. Er ging schon schwer gezerrt ins Match, musste sich dann aber trotz aller Tricks der medizinischen Abteilung der Eveser doch auswechseln lassen. Positiv für den Coach - Ersatzmann Mark Ruffert war auf den Punkt dabei.

veröffentlicht am 24.11.2006 um 00:00 Uhr

Mit der Rückkehr von Alexander Rettig (l.) hat der VfR-Angriff v

Gastgeber Koldingen steht mit dem Rücken zur Wand, liegt auf dem drittletzten Tabellenplatz, konnte bislang aus 15 Spielen zwölf Punkte einfahren. Am letzten Spieltag kassierte Koldingen eine 0:3-Klatsche beim Tabellenvize in Hiddestorf. Frank Malisius: "Wir haben alle Akteure an Bord, lediglich Holger Weihmann ist noch angeschlagen. Das Hinspiel ging mit 2:0 klar an uns, natürlich möchten wir das in der zweiten Begegnung wiederholen. Es wird nicht ganz einfach, denn unsere Gastgeber stehen mit dem Rücken zur Wand, Koldingen will unbedingt aus der Gefahrenzone." Evesen bereitet sich aber noch einmal optimal vor, Trainer Malisius hat am Samstag noch zu einer Extra-Einheit gebeten. Für die Fans fährt am Sonntag der Bus um 12 Uhr vom Sportheim ab.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare