weather-image
13°
Anrainer-Gemeinden sorgen am 6. April für viel Programm / Erkundungstour in den Berg

Aktionstag: Mit Pendelbusüber den Deister

Samtgemeinde Rodenberg (nah). Sechs Kommunen wollen am Sonntag, 6. April, in einer gemeinsamen Aktion mit allem Nachdruck auf den Erholungswert des sie verbindenden Deisters aufmerksam machen. Zum ersten Mal markiert ein Aktionstag die neue Wandersaison.Überall werden noch Vorbereitungen zur Ausgestaltung des Programmangebots getroffen. Die Absprachen in der Samtgemeinde Rodenberg sind bereits weit fortgeschritten.

veröffentlicht am 14.02.2008 um 00:00 Uhr

Der erste Deister-Erlebnistag will attraktive Akzente für Famili

Zur wohl größten Attraktion dürfte eine an diesem Tag eingerichtete Pendelbus-Linie quer über den Deister werden. Denn weil die Samtgemeinde als einzige der beteiligten Kommunen keinen S-Bahn-Anschluss besitzt, pendeln zwei Busse von Eges torfüber den Nienstedter Pass nach Lauenau und von dort weiter über Feggendorf, Rodenberg und Bad Nenndorf nach Barsinghausen. Schon bei der Ankunft am Bahnhof können Besucher was erleben: Jagdhornbläser formieren sich zum Ständchen. Zwei "Deister-Bewohner" in historischen Kostümen werden in den Bussen mitfahren. Wanderer können bei Bedarf auf der Passhöhe aussteigen und zu Fuß zu einer der nächsten Stationen marschieren. Wenn sie dabei zum Beispiel an der "Alten Taufe" Station machen, erfahren sie von einem "Streckenposten" wissenswerte historische Hintergründe. Der Bus hält dann am Lauenauer ZOB an, um Fahrgäste aus dem Schaumburger Land aufzunehmen. Diese können ihre Autos am unmittelbar benachbarten Marktplatz stehen lassen. Die Reise geht weiter zum Schützenhaus nach Blumenhagen, weil dort die Amateurfotografin Elke Leiser eine Bilderserie über den Deisterim Lauf der Jahreszeiten ausstellt. Im nahen Wald plant Förster Ralph Weidner eine Baumpflanzaktion. Der Bus rollt über Waldwege nach Feggendorf. Dort ist eine Ausstellung nahe dem Wasserwerk über "Jagd und Holz" vorgesehen. Nur 20 Minuten zu Fuß dauert es bis zum "Feggendorfer Stolln". Dort ist Saisonbeginn mit viel Betrieb vor der Grube und der Möglichkeit zur Erkundungstour in den Berg. Der nächste Busstopp ist am Wanderparkplatz bei Rodenberg. Dort warten Spiele auf Kinder. Waldexperte Heinrich Schaake bietet kleine Exkursionen an und berichtet interessierten Zuhörern über Historisches und Märchenhaftes. Die Pendelbusverbindung, die zwischen 9.30 Uhr und 18 Uhr übrigens im Stundentakt erfolgt, führt dann weiter über Bad Nenndorf nach Barsinghausen. Noch stehen nicht alle Programmpunkte fest. Aber die Lauenauer Brauerei Rupp hat bereits Führungen durch den Betrieb angekündigt. Zudem denkt die "Lauenauer Runde" über eine eigene Aktion nach: Vielleicht lassen sich mit einem Stempel vom Fahrer des Pendelbusses Preisermäßigen bei einigen regionalen Gastronomiebetrieben erzielen. Demnächst wollen die beteiligten Kommunen gemeinsam ihr Programm vorstellen und vor allem in der Landeshauptstadt für ihren Deister-Erlebnistag werben. Bis dahin haben sich auch die Beteiligten in der Samtgemeinde Rodenberg endgültig auf ihren Beitrag verständigt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare