weather-image
12°
VfL Bad Nenndorf bei der HSG Laatzen

A-Juniorinnen machen Mut

Handball (hga). Beim Aufsteiger HSG Laatzen-Rethen wartet in der Frauen-Landesliga auf den VfL Bad Nenndorf ein hartes Stück Arbeit.

veröffentlicht am 13.10.2007 um 00:00 Uhr

Die Gastgeberinnen sind hervorragend in die Liga gestartet, stehen momentan in der Spitzengruppe der Tabelle, sind daher eindeutig als Favorit für dieses Spiel anzusehen. "Ein schwer einzuschätzender, unangenehmer Gegner mit ähnlich kleinem Kader", weiß VfL-Trainerin Katrin Otte. Beim VfL Bad Nenndorf hat sich nichts an der Gesamtlage geändert. Ähnlich wie in der Reserve fallen immer wieder aus beruflichen und privaten Gründen Spielerinnen aus, so dass VfL-Trainerin Katrin Otte nur schwer planen kann. So war es auch gegen den MTV Rohrsen, als der VfL wieder mit einem sehr kleinen Kader antrat, die Spielerinnen häufiger auf ungewohnten Positionen spielen mussten. Allerdings zeigte sich, dass die Mannschaft viel Moral hat, was im Besonderen auch für die aufgebotenen A-Juniorinnen zutraf. Dort bot Lisa Finn eine starke Partie und macht viel Hoffnung auf die Zukunft. Chancenlos ist die Mannschaft nicht, allerdings muss der Angriff, wenn auch nicht immer eingespielt, seine klaren Chancen besser nutzen. Anwurf: Sonntag, 16 Uhr.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare