weather-image
22°
Bückeburgerin gewinnt bei den Niedersachsenmeisterschaften das kleine Finale

Agathe Blaumann feiert die Bronzemedaille

Judo (peb). Agathe Blaumann vom VfL Bückeburg gewann bei den Niedersachsenmeisterschaften in Elze in der Frauenkonkurrenz die Bronzemedaille und qualifizierte sich damit für die Norddeutschen Meisterschaften am 29. September in Osnabrück.

veröffentlicht am 12.09.2007 um 00:00 Uhr

Agathe Blaumann (l.) zeigte in Elze große Kämpferqualitäten. Fot

Trotz einer Niederlage gleich im ersten Kampf gegen die spätere Vizemeisterin kämpfte sich Agathe Blaumann in der Trostrunde bis in den Kampf um den dritten Platz vor. Dort ging sie schnell in Führung und verteidigte den knappen Vorsprung bis zum Ende des Kampfes. Über die Bezirksmeisterschaften hatte sich ebenfalls Sarah Kleist, Sebastian Grebe und Tobias Haupt vom VfL Bückeburg für die Landesmeisterschaften qualifiziert. Sebastian Grebe und Tobias Haupt erwischten einen schlechten Wettkampftag und schieden schon frühzeitig aus den Titelkämpfen aus. Pech hatte dagegen Sarah Kleist. Nach dem Auftaktsieg verlor sie ihren zweiten Kampf. Auf dem Weg ins kleine Finale um Platz drei in der Trostrunde wurde sie von einer fragwürdigen Kampfrichterentscheidung gestoppt. Bei den Kreismeisterschaften in Salzhemmendorf holte sich der elfjährige Christopher Ziehe vom VfL Bückeburg die Vizemeisterschaft und qualifizierte sich damit für die Bezirksmeisterschaften am 23. September in Lauenau. Der gleichaltrige Vereinskamerad Jonathan Böer wurde Fünfter. Die Judokas des VfL Bückeburg starten nach den Herbstferien in der Sporthalle der Grundschule "Am Harrl" in Bückeburg wieder mit einem Anfängerkurs. Informationen dazu und zu den Trainingszeiten der VfL-Judoabteilung gibt es unter www.budo-bueckeburg.de.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare