weather-image

Kleiner Motivationsschub für fortgeschrittene Tänzerinnen aus Aerzen / Korrektur der Körperhaltung und der Technik

Aerzener Tänzerinnen trainieren bei ehemaligem Profi-Tänzer

Aerzen/Bad Oeynhausen. Einmal von einem richtigen Profitänzer unterrichtet zu werden – das ist der Traum vieler junger Balletttänzerinnen und Balletttänzer. In den Räumen der „Ballettschule Iris Witte“ in Bad Oeynhausen wurde eine solche Unterrichtsstunde nun einigen fortgeschrittenen Mädchen des Aerzener Ballettvereins e.V. ermöglicht.

veröffentlicht am 05.07.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 10:41 Uhr

270_008_5611029_wvh0507_Ballett_P1050504.jpg

Unter den strengen Augen von Ballettmeister und Choreograph Philip Lansdale wurden erst einige Übungen an der Ballettstange und später dann auch freie Tanzbewegungen im Raum durchgeführt. Der gelernte Tänzer und gebürtige Engländer, der seine Ausbildung an der „Royal Ballett School“ in London erhielt, nahm sich viel Zeit für die „Probleme“ der einzelnen Mädchen und unterstützte sie fachmännisch mit Tipps zur Verbesserung ihrer Haltung und Technik. So konnte am Ende der Probestunde jeder etwas mitnehmen. Neben der tänzerischen Verbesserung zählt dazu auch die Erinnerung an eine außergewöhnliche Ballettstunde, die, trotz der hohen Genauigkeit und Strenge des ehemaligen Profi-Tänzers, allen Mädchen Spaß gemacht hatte.

Insgesamt war diese Aktion des Aerzener Ballettvereins e.V. ein gelungener Ausflug vom Vereinsalltag. Mit diesen Erlebnissen will der Aerzener Verein die Motivation seiner Talente fördern und den Mädchen und Jungen jeden Alters immer wieder neu den Spaß am Tanzen vermitteln.

Doch jetzt widmen sich die Tänzerinnen wieder den Proben für die nächste Aufführung, die am 12. Januar 2013 im Hamelner Theater stattfinden wird.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt