weather-image
26°
Eyßer-Truppe verliert 22:27 / VfL im Angriff zu harmlos

Aerzen stoppt den VfL Stadthagen

Handball (mic). Viele umstrittene Entscheidungen und der nervenstarke Aerzener Keeper Holger Bartling brachten den VfL Stadthagen in der Handball-Landesliga zum stolpern. Die ersatzgeschwächten Stadthäger kassierten eine glatte 27:22-Abfuhr beim heimstarken HF Aerzen.

veröffentlicht am 12.02.2007 um 00:00 Uhr

"Das war eine unglückliche Niederlage! Die Mannschaft hat in der Abwehr hervorragend geackert und aufopferungsvoll gekämpft. Aber im Angriff sind wir immer wieder am überragenden HF-Torwart Holger Bartling gescheitert und haben sogar drei Siebenmeter verworfen," trauerte VfL-Trainer Werner Eyßer den zahlreichen hochkarätigen Torchancen hinterher. Beim Tabellenzweiten war vor allem das Fehlen von Sebastian Gallus und Roland Becker deutlich spürbar. Ohne die beiden Leistungsträger ist der VfL noch kein Spitzenteam. Es fehlten die Wechselalternativen! Die Eyßer-Sieben startet konzentriert und couragiert. Über ein 3:1 zogen die Stadthäger mit 6:3 und 8:6 in Front. Aus einer sicheren Deckung erhöhte der auffällige Maxi Fischer zur 12:10-Führung, ehe die Hausherren mit einem Freiwurf nach der Schlusssirene den umstrittenen 11:12-Anschlusstreffer erzielten. Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde der VfL kalt erwischt und lief einem 15:12, 18:16 und 22:20-Rückstand hinterher. Einige zweifelhafte Zeitstrafen und die Matchstrafe gegen Joachim Becker (58.) reduzierten das Eyßer-Team immer wieder. Die cleveren Aerzener nutzten die Schwächung eiskalt aus und setzten sich vorentscheidend über ein 25:21 zum klaren 27:22-Heimtriumph ab. VfL: Franke 4, Springer 4, Fischer 6, Lauterbach 5, Pante 1, Buhre 2.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare