weather-image
17°
×

Aerzen: Kind steckt mit Kopf im Geländer fest

Sirenenalarm in Aerzen - am Montagvormittag um 10.26 Uhr sind die Freiwilligen zu einem Haus an der Königsförder Straße gerufen worden. Ein zweijähriger Junge steckte fest. Das Kind war beim Spielen mit dem Kopf zwischen die Stäbe eines Holzgeländers geraten. Noch vor Eintreffen der Feuerwehrleute sei der Junge aus der Zwangslage befreit worden, erzählte der stellvertretende Gemeindebrandmeister Jörg Pyka. Rettungsassistenten des Roten Kreuzes untersuchten den Kleinen - und gaben danach Entwarnung. Der Junge sei zwar leicht geschockt, aber nicht verletzt gewesen, sagte Pyka

veröffentlicht am 23.05.2016 um 17:18 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 14:41 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige