weather-image
Deckberger Weihnachtsmarkt: Glühwein, Stände und Musikprogramm

Adventsstimmung im Schottenrock

Deckbergen (mav). Nicht alle Jahre wieder, aber dafür jedes zweite Jahr findet der beliebte Weihnachtsmarkt in Deckbergen statt. Dieses Wochenende war es wieder soweit und der Platz hinter der St. Petri Kirche war am Sonnabend gefüllt mit vielen Ortsbewohnern.

veröffentlicht am 04.12.2007 um 00:00 Uhr

Bianca Stahlgut aus Münchehagen präsentiert den Deckbergern ihre

An verschiedenen Ständen konnten die Besucher stöbern, beispielsweise nach weihnachtlichen Dekorationen, die Jutta Hoffmann und ihr Bruder Ingo Hase selbst gebastelt haben, oder aber nach Bildern, die Bianca Stahlgut in ihrer Freizeit gemalt hat. Auch für das leibliche Wohl war mit Würstchen- und Getränkeständen gesorgt. Organisiert wurde der diesjährige Weihnachtsmarkt von der Dorfgemeinschaft. "Besonders die Kinder können hier ihren Spaß haben", erzählt Mitorganisator Thomas Bredemeier. "Es gibt ein kleines Karussell, eine Kutsche und der Weihnachtsmann kam am Nachmittag vorbei." Interessierte konnten sich eine Wanderausstellung vom Heimatverein Schaumburg ansehen, die speziell zur 1111-Jahresfeier der St. Petri Kirche auf dem Gelände aufgebaut worden war. Ein weiterer Höhepunkt des Weihnachtsmarkt-Wochenendes in Deckbergen bildete am Freitagabend ein Konzert vom Deckberger Gospelchor "Joyful Voices" und "The Haggis Poachers" - eine schottische Band aus Peine. Mit vielen lockeren Kommentaren führte Pastor und Chorleiter Matthias Mau das Publikum durch das bunte Musikprogramm. Neben ruhigen und fetzigen Melodien bekamen die Gäste am Abend auch etwas über die schottische Kultur zu hören: "Unsere schottischen Freunde aus Peine tragen zwar ein Messer in ihrer Socke, aber weil dies am rechten Bein offen sichtbar ist, zeigt das, dass sie in friedlicher Absicht kommen", erklärt Pastor Mau. Und so friedlich wie das Weihnachtsmarkt-Wochenende dieses Jahr in Deckbergen begonnen hatte, ging es am Sonnabend schließlich auch zu Ende. Jetzt freuen sich die Dorfbewohner schon auf übernächstes Jahr...



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt