weather-image
15°

AdU-Herbstempfang im Zeichen der Krise

veröffentlicht am 09.11.2009 um 20:00 Uhr
aktualisiert am 09.11.2009 um 20:58 Uhr

AdU-Empfang

Hameln (wft). "Was wir vor einem Jahr von fern als schwarze Wolke auf uns zukommen sahen, nämlich eine Wirtschaftskrise ungeahnten Ausmaßes, hat uns in den vergangenen zwölf Monaten mit großer Wucht getroffen." Mit dieser Feststellung leitete Ulrich Meyer, Vorsitzender des heimischen Arbeitgeberverbandes AdU, den traditionellen Herbstempfang im Wesrebergland-Zentrum ein.

Trotz der teilweise unvorstellbaren Negativentwicklungen halte sich die Arbeitslosenquote abenso wie die der Insolvenzen auf einem geradezu erstaunlich niedrigen Niveau, sagte Meyer, der allerdings auch betonte, dass viele Unternehmen heute nicht in der Lage wären, diese Krise zu meistern, gäbe es nicht Gewinn- und Liquiditätspolster und unternehmerische Vorsicht.

Gastredner des Abends war Wolfgang Schneiderhan, Generalinspekteur der Bundeswehr, der über Sicherheit in der multipolaren Welt und die Rolle Deutschlands referierte.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare