weather-image
30°
Volksbank spendiert Schach-AG des Gymnasiums Computer plus Programm

Adolfiner können bald ihre Mitspieler weltweit ans Brett bitten

Bückeburg (bus). Die Schach-Arbeitsgemeinschaft des Gymnasiums Adolfinum freut sichüber die Spende eines mit einem leistungsfähigen Schachprogramm ausgestatteten Computers. "Das wird uns einen entscheidenden Schritt weiter bringen", brachten AG -Gründer Hans Fabian und Trainer Wolfgang Blum während der offiziellen Präsentation ihre Freude über das Geschenk der Volksbank in Schaumburg zum Ausdruck.

veröffentlicht am 20.05.2008 um 00:00 Uhr

AG-Gründer Hans Fabian schaut den trainierenden Gymnasiasten übe

Das Programm, eine aktuelle Variante der "Fritz"-Serie, zeichne sich vor allen Dingen durch umfangreiche Analyse- und Trainingsmöglichkeiten aus, betonten die AG-Betreuer. Darüber hinaus eröffne das Gesamtpakte nach Anschluss ans Internet die Aussicht, zukünftig andere Schulen weltweit ans Brett zu bitten. Die im Schuljahr 2004/2005 gegründete AG verzeichnet trotz ihres relativ kurzen Bestehens beachtliche Erfolge. Bei den Deutschen Schulschach-Mannschaftsmeisterschaften zeichnete sich im Kreis Schaumburg rasch eine dominante Rolle ab. Und auch im Bezirk Hannover, einem von vier Schulschachbezirken Niedersachsens, gehört das Adolfinum zu den führenden Schulen. Den in zwei Gruppen - derzeit 17 Schüler in der Anfängerabteilung, 18 bei den Fortgeschrittenen - übenden Spieler gelang bereits im Schuljahr 2005/2006 ein erster und ein dritter Platz auf Kreisebene. Im Jahr darauf kamen ein erster Platz im Bezirk Hannover und ein dritter in Niedersachsen hinzu. 2007/2008 gestaltete sich ähnlich erfolgreich. "Wir hätten wahrscheinlich noch größeren Zuspruch, aber personelle Gründe oder gleichzeitig stattfindende Wahlpflichtkurse machen uns mitunter einen Strich durch die Rechnung, erläuterten Fabian und Blum. Aufgrund der erzielten Leistungen genehmigte die Schulleitung der Arbeitsgemeinschaft im vergangenen Jahr einen eigenen Trainingsraum, in dem während der Pausen und Freistunden gespielt und trainiert werden kann. Das auch Schülern zur Verfügung stehende Angebot, die (noch) nicht Mitglied der AG sind, hat nach Auskunft der Betreuer durch die Spende enorm an Attraktivität gewonnen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare