weather-image
12°
10. Renault-Matz-Pokal des SV Obernkirchen beginnt am Sonnabend

Acht Mannschaften jagen die Hallenkönige des VfL Bückeburg

Hallenfußball (seb). In einem neuen schmucken Gewand präsentiert sich der 10. Renault-Matz-Pokal 2008 des SV Obernkirchen. Am zweitägigen Turnier, das am Sonnabend und Sonntag in der Obernkirchener Kreissporthalle ausgetragen wird, nehmen erstmals neun Mannschaften teil, die im Modus "Jeder gegen Jeden" um den Turniersieg spielen.

veröffentlicht am 04.01.2008 um 00:00 Uhr

Wer stoppt den Titelverteidiger VfR Evesen mit Sergej Krebel (r.

Die Teilnehmer bilden ein erlesenes Feld. Neben dem Gastgeber SV Obernkirchen (Bezirksliga) haben auch die Vereine des VfL Bückeburg (Niedersachsenliga), FC Stadthagen (Bezirksliga), VfR Evesen (Bezirksliga), SC Rinteln (Bezirksliga), SV Nienstädt 09 (Bezirksliga), TuS Rehren A.O. (Kreisliga), TuS Sülbeck (Kreisliga) und TSV Liekwegen (Kreisliga) ihre Zusage gegeben. Cheforganisator Andreas Jürgens musste kurzfristig noch eine Änderung am Teilnehmerfeld vornehmen. Für das abgesprungene Team des MTV Juventus Obernkirchen sprang freundlicherweise der TSV Liekwegen ein. Der Anstoß am Sonnabend zur ersten Begegnung fällt um 14 Uhr. Dann trifft der SV Nienstädt auf den TSV Liekwegen. Der erste Auftritt des Gastgebers ist um 15 Uhr in der Partie gegen den FC Stadthagen. Der Titelverteidiger aus Evesen muss am ersten Turniertag gegen den TuS Sülbeck, SC Rinteln, TSV Liekwegen und SV Obernkirchen antreten. Das letzte Spiel wird am Sonnabend um 18.15 Uhr angepfiffen. Das Eröffnungsspiel am Sonntag bestreiten um 14 Uhr der TuS Rehren A.O. und der SV Obernkirchen. Nach der letzten Partie zwischen dem VfL Bückeburg und dem FC Stadthagen um 18.15 Uhr steht der Sieger des 10. Renault-Matz-Pokal fest. Haushoher Favorit ist der VfL Bückeburg. Das Nottebrock-Team konnte in dieser Hallensaison schon zwei gut besetzte Turniere für sich entscheiden. Auch beim Turnier des SVO erhält der Turniersieger neun Punkte für die Masterswertung. Den Bückeburger Erfolg streitig machen will der Titelverteidiger VfR Evesen. Die Malisius-Truppe schlug den Niedersachsenligisten beim Bückeburger Hallenturnier und rechnet sich eine gute Außenseiterchance aus. Die Hausherren des SVO können vielleicht ihren Heimvorteil nutzen und für eine große Überraschung sorgen. Die Teams aus Stadthagen, Nienstädt, Rinteln, Rehren A.O., Liekwegenund Sülbeck wussten in dieser Hallensaison noch nicht zu überzeugen und sind daher krasse Außenseiter.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare