weather-image
15°
Gemeinsam spielen - jeden Mittwoch im Gemeindehaus Rolfshagen

Acht Kinder verlassen Gruppe - "Krabbler" suchen Nachwuchs

Rolfshagen (kdt). Vor einigen Jahren hat Alexandra Müller die "Krabbelgruppe" als Privatinitiative ins Leben gerufen. Jetzt sucht die Mittwochsgruppe im evangelischen Gemeindehaus dringend Nachwuchs.

veröffentlicht am 10.07.2006 um 00:00 Uhr

Bis zu 16 Kinder treffen sich jeden Mittwoch ab 10 Uhr im Kirchenhaus, um mit ihren Eltern oder Großeltern gemeinsam zu spielen, zu singen oder andere Unternehmungen zu planen. Jana ist mal gerade vier Monate alt, Max ist drei Jahre und wird wie weitere sieben Kinder die Gruppe verlassen und in den Kindergarten wechseln. Das ist auch das Problem von Melanie Ebeling und Fedda van der Molen-Quest, die gemeinsam die Gruppe leiten und nun Ausschau nach "Nachwuchs" halten, denn die Gruppe soll erhalten bleiben. Durch die Unterstützung der Kirche sind die Kosten gering. Die Eltern zahlen nur eine kleine Pauschale von 2,50 Euro im Monat, um davon kleine Geburtstagsgeschenke oder Bastelmaterial zu kaufen. Denn während die Kinder spielen, halten Mütter und Omis ein Schwätzchen, tauschen Erfahrungen aus oder basteln für ihren Basar, den sie zwei Mal im Jahr veranstalten. Man geht aber auch schon mal gemeinsam frühstücken oder fährt mit den Kindern in den Zoo. Abwechselung wird mehr als genug geboten, darum sollten sich junge Mütter das Angebot ruhig einmal unverbindlich anschauen und sich die Gemeinschaft bei den kleinen "Krabblern" nicht entgehen lassen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare