weather-image
Ukulele Orchestra im Theater am Aegi

Acht Briten und die Magie der Bonsai-Gitarre…

Hannover (jlg). Im Neudeutschen würde man das, was The Ukulele Orchestra of Great Britain auf der Bühne macht, als „ziemlich abgefahren“ bezeichnen – abgefahren, weil angekommen: Angekommen auf den Brettern, die die Welt bedeuten mit nichts als Mandolinenklängen. Es sind die anderen Saiten der Popkultur, die die acht Musiker mit ihrer Show zeigen, die sie auch ins Theater am Aegi in Hannover führt.

veröffentlicht am 05.02.2011 um 04:50 Uhr

Das Ukulele-Orchester aus Großbritannien ist eine der schrägsten Rock-Pop-Jazz-Entdeckungen der vergangenen Jahre.

„Absolutely The Best Of British“ schreibt das Programm am Sonntag, 27. Februar, ab 16 Uhr (Einlass 15 Uhr) vor. Für Schräges sind die verrückten Briten hinlänglich bekannt. Wo könnte so eine schräge Show also auch sonst entstehen? Das soll ganz und gar nicht über die musikalischen Qualitäten der Truppe hinwegtäuschen. Das Ukulele Orchestra of Great Britain ist eine der Entdeckungen der vergangenen Jahre: Die Musiker interpretieren die Klassiker des Rock’n’Roll, Punk und Jazz mit ihren Bonsai-Gitarren völlig neu und machen auch vor klassischen Klängen nicht Halt. Keine Gnade vor niemandem! Mozart und Konsorten drehen sich deshalb aber nicht im Grabe um, sondern schauen voller Amusement zwischen Schäfchenwolken vom blauen Himmel herab auf die Ukulele-Spieler und lachen sich was ins Fäustchen. Was für ein Spaß, was für ein Klang! Ein urkomisches, virtuoses Vergnügen für die Ohren und für die Augen.

Das Zusammentreffen von Post-Punk-Performance und Oldies hat zunächst auf der britischen Insel für Furore gesorgt, bevor es aufs europäische Festland übergeschwappt ist. Und es wird nicht lange dauern, bis die virtuose Instrumental-Anarchie das Publikum im Sturm auch auf anderen Kontinenten erobert.

Weil für das 20-Uhr-Konzert am 27. Februar im Theater am Aegi schon fast alle Tickets verkauft sind, wurde ein Zusatzkonzert für 16 Uhr vereinbart. Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt