weather-image
12°
SC Rinteln unter Druck / Ralf Fehrmann fordert richtige Einstellung

Abwehrverhalten gegen Hiddestorf wieder auf dem Prüfstand

Bezirksliga (jö). Einen linearen Leistungsverlauf bekommt der SC Rinteln auch in dieser Saison nicht hin. Beim schwachen VfB Eimbeckhausen gab es mit der 2:4-Niederlage mal wieder einen unerklärlichen Einbruch.

veröffentlicht am 14.09.2007 um 00:00 Uhr

Zwei Tore in drei Spielen: Sebastian Wittek (r.) kommt langsam i

Trainer Ralf Fehrmann war total enttäuscht, besonders über seine Viererkette: "Mit so viel individuellen Fehlern in der Abwehr ist kein Spiel zu gewinnen. In den Eins-Gegen-Eins-Situationen waren wir schwach, da fehlte ganz einfach die richtige Einstellung. Dass wir ausgekontert werden und der Gegner ständig in Überzahl kommt, ist auch nicht hinnehmbar." Rinteln war spielerisch die eindeutig bessere Mannschaft, vorne lief es ganz ordentlich, aber die Abwehrreihe funktionierte schlichtweg nicht. "Unser Sieg war eigentlich unverdient", fand auch Eimbeckhausens Trainer Frank Hasewinkel. Der SC Rinteln ist für das kommende Heimspiel gegen Eintracht Hiddestorf damit in einer neuen Situation. "Wir haben den Druck, das Spiel gewinnen zu müssen", meint Ralf Fehrmann, "entscheidend wird sein, ob wir diesmal in der Abwehr unsere Leistung abrufen können und wir sicher stehen. Vorne sind wir immer stark genug, um uns Chancen zu erarbeiten." Der SV Eintracht Hiddestorf belegte in der letzten Saison den dritten Platz, wurde deshalb aus diesmal hoch eingestuft, kommt aber nicht auf die Beine. Nach dem völlig misslungenen Saisonstart und der 0:2-Heimniederlage gegen den überraschend starken TSV Barsinghausen vom letzten Wochenende macht sich beim Tabellenzehnten langsam Ratlosigkeit breit. Trainer Ralf Fehrmann kann beim SC Rinteln auch am Sonntag aus dem vollen Personalangebot schöpfen. Die Ersatzbank wird diesmal qualitativ hochwertig besetzt sein.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt