weather-image
14°

Abwassergebühr wird um vier Cent gesenkt

Bückeburg (rc). Noch nicht einmal eine dreiviertel Stunde dauerte am Donnerstagabend die Sitzung des Rates. Alle Themen wurden ohne Diskussion abgehakt. Hier derÜberblick über weitere wichtige Entscheidungen:

veröffentlicht am 15.09.2007 um 00:00 Uhr

Die Abwassergebühren werden - wie berichtet - um vier Cent von 1,78 Euro auf 1,74 Euro gesenkt. Auch die Regenwassergebühren sinken um einen Cent. Im Rat herrschte bei den entsprechenden Satzungsbeschlüssen Einstimmigkeit. Der Jahresabschluss des stadteigenen Abwasserbetriebes wurde einstimmig festgestellt. Der Jahresgewinn in Höhe von 72 000 Euro wird zur Stärkung des Eigenkapitals an die Stadt überführt. Der Satzungsbeschluss für die Änderung des Bebauungsplans "Auf der Höhe" wurde einstimmig gefasst. Vier neue Baugrundstücke werden auf dem ehemals als Erweiterungsfläche für den Friedhof vorgesehenen Areal ausgewiesen. Der Bau des Geh- und Radweges an der L 450 in Warber wird um 20 000 Euro teurer als veranschlagt und kostet jetzt 140 000 Euro. Der Rast nahm dieüberplanmäßige Ausgabe zur Kenntnis Weil die Steuereinnahmen und Schlüsselzuweisungen sprudeln, muss die Stadt eine höhere Kreisumlage in das Kreishaus nach Stadthagen überweisen: insgesamt 165 000 Euro. Die LZ hat es bereits verkündet, aber jetzt hat es auch der Rat beschlossen. Die Passage an der Sparkassenfiliale an der oberen Langen Straße wird künftig Muckermann-Passage heißen. Die Stadt ehrt damit zwei verdiente Mitbürger Bückeburgs. Einstimmigkeit.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare