weather-image
18°

Abstimmung in der Deckung stark verbessert

Handball (mic). Nichts Neues gibt es aus der Oberliga der Frauen zu berichten. Die sieglose Mannschaft der HS Bückeburg 04 dümpelt weiterhin als Schlusslicht der Liga dahin und steckt im dicksten Abstiegsschlamassel. Bereits am heutigen Samstag droht in der Heimbegegnung gegen den Tabellendritten TuS Jahn Hollenstedt eine weitere Niederlage.

veröffentlicht am 13.10.2006 um 00:00 Uhr

Dagegen sieht die Ausgangslage für HSB-Vorsitzenden Bernd Schramme nicht so desaströs aus. "Das ist eine lösbare Aufgabe! Wir steigern uns von Spiel zu Spiel. Auch die Abstimmung im Deckungsverhalten wird immer besser. Vielleicht fahren wir gegen Hollenstedt eine andere Variante. Wir haben die Möglichkeiten", meint Schramme, der keine Angst vor dem bislang ungeschlagenen Gegner hat. Das HSB-Team wird in Bestbesetzung antreten und hofft auf eine große Zuschauerresonanz und Unterstützung der Fans. Auf die sieglosen Schützlinge von HSB-Neutrainer Manfred Berndt wartet gegen die abwehrstarken Gäste mit dem brandgefährliche TuS-Angriffsduo Kathrin Behrens und Melanie Schuster ein hartes Stück Arbeit. Anwurf: Samstag, 17.30 Uhr.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare