weather-image
24°

Abstiegssorgen in Obernkirchen

Tennis (nem). Die Stadthäger Damen 30 peilen in der Nordliga den dritten Sieg im dritten Spiel an.

veröffentlicht am 20.05.2006 um 00:00 Uhr

Regionalliga - Herren 50: TC Obernkirchen - Barsinghäuser TV (Sa., 13 Uhr). Wenn der Tabellenvorletzte TC Obernkirchen gegen den einen Platz besser postierten Barsinghäuser TV aufschlägt, dann muss in jedem Fall ein Sieg herausspringen, wenn das Ziel Klassenerhalt noch erreicht werden soll. Das dürfte besonders für Spitzenspieler Renold Pusch eine große Aufgabe sein, denn sein Gegner, Petr Strait, gehört zu den stärksten Spielern Niedersachsens. Die Aufgabe von Lutz Jelitto gegen Klaus Reimers ist kaum leichter. Mit einer weiteren Niederlage wäre der Klassenerhalt nur noch durch ein Wunder zu erreichen, denn am Ende steigen drei Mannschaften ab. Regionalliga - Herren 60: GW Stadthagen - Harburger TuHC (Sa., 13 Uhr). Die Stadthäger Herren 60 stehen noch ohne Punktgewinn da, doch in dieser Staffel steigt am Ende nur eine Mannschaft ab. Die Harburger Gäste reisen als klare Favoriten an, doch sie sind mit Olympia Neumünster und dem TC Lüchow nicht zu vergleichen. gegen die es haushohe Niederlagen setzte. Ein 3:6 wäre ein realistisches Ergebnis. Nordliga - Damen 30: GW Stadthagen - Bremer TC (So., 13 Uhr). Es sieht ganz danach aus, als müssten die Stadthäger Damen die Schaumburger Fahne wieder alleine hoch halten. Sie gehen nicht nur als Tabellenführer, sondern auch als Favoriten gegen Bremen ins Rennen und wären mit dem dritten Sieg in Folge, dem Aufstieg in die Regionalliga ein gutes Stück näher gekommen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare