weather-image
×

Jugendfeuerwehr Groß Berkel und wirbt für Mitarbeit

Abschied von sieben Mitgliedern

Groß Berkel. In den vergangenen zwölf Monaten musste sich die Jugendfeuerwehr Groß Berkel bedauerlicherweise von sieben Mitgliedern verabschieden. Gründe dafür waren Wohnortwechsel oder auch Interessens- und Zeitkonflikte mit anderen Hobbys.

veröffentlicht am 15.01.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 14.11.2016 um 17:11 Uhr

Jugendwart André Lötscher, seine Stellvertreter Anne Müller und Sven Rehse sowie die beiden Jugendbetreuer Christopher und Sebastian Kling setzen nun alles daran, die Mitgliederzahl von aktuell 18 Jugendlichen, darunter sechs Mädchen und zwölf Jungen, wieder wachsen zu lassen. „Im laufenden Jahr müssen wir kräftig die Werbetrommel rühren. Aber auch eine Kinderfeuerwehr wäre sicherlich nicht schlecht, um den Unterbau der Jugendfeuerwehr zu sichern“, gab Lötscher zu bedenken. Auch der im Laufe des vergangenen Jahres von der Jugendfeuerwehr produzierte Imagefilm kann zur Gewinnung neuer Jugendfeuerwehr-Mitglieder eingesetzt werden, hofft der Vorstand. Doch nicht nur der Mitgliederschwund, auch Erfolge prägten das vergangene Jahr 2014. Das Team erreichte den zweiten Platz beim Sportturnier der Aerzener Gemeindejugendfeuerwehr, den dritten Platz beim Gemeindewettbewerb und den siebten Platz beim kreisweiten Vergleich. Bei insgesamt 85 eingetragenen Diensten absolvierten die Jugendlichen 2423,5 Dienststunden. Die Arbeit der Jugendfeuerwehrwarte und Betreuer ist mit insgesamt 1656 Stunden im Dienstbuch verzeichnet, sodass insgesamt 4079,5 Dienststunden von der Jugendfeuerwehr geleistet wurden. Zusätzlich steuerte die Einsatzabteilung im Rahmen der Unterstützung der Jugendfeuerwehr 590,75 Stunden hinzu. Die Jugendflamme Stufe 2 erwarb Julia Zalewska, die Stufe 3 Hannes Fieber und Pascal Sander. Mit der höchsten Gruppenauszeichnung der Jugendfeuerwehr, der Leistungsspange, wurden Hannes Fieber, Annika Lücke, Sören Rohde, Michel Seidler und Noé Steffen da Costa ausgezeichnet. Fleißigstes Jugendfeuerwehrmitglied war in diesem Jahr erstmals ein Mädchen: Johanna Gehrke konnte sich den Titel vor dem Vorjahressieger Joel Düse und Hannes Fieber sichern.sbr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt