weather-image
15°

MTSV Aerzen 04 hat satzungsgemäß bedenkliche Situation überwunden / Vorstand für sechs Monate wieder komplett

Abschied von Karteileichen und säumigen Zahlern

Aerzen (sbr). Keine Leichen im Keller, sondern in der Mitgliederkartei hatte der MTSV Aerzen 04, und von denen hat sich der Sportverein im Laufe der vergangenen Monate getrennt. „Unsere Mitgliederzahlen sind von 930 auf 895 zurückgegangen.

veröffentlicht am 06.10.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 08:21 Uhr

Besondere Ehre für Jürgen Wagner, Karl-Heinz Reinecke, Josef Lac

Allerdings ist dieses Minus nicht durch Austritte im üblichen Sinne begründet. Wir haben unsere Mitgliederkartei gründlich überarbeitet und uns von Karteileichen und säumigen Zahlern getrennt, um unseren Verwaltungsaufwand nicht unnötig in die Höhe zu treiben“, erklärte Vorstandsteammitglied Rolf Meyer anlässlich der Mitgliederversammlung. Die fand in diesem Jahr nicht wie üblich im Frühjahr, sondern erst jetzt im Herbst statt, denn in der Führung des MTSV Aerzen 04 waren gleich mehrere Posten neu zu besetzen und die Kandidaten standen nicht gerade Schlange, wie der Vorstandssprecher weiter mitteilte.

Als satzungsgemäß bedenkliche Situation bezeichnete er den über Monate vakanten Posten im Vorstandsteam, nachdem Robin Merle sein Amt im vergangenen Jahr überraschend niedergelegt hatte. Doch auch dieses Problem ist der Verein souverän angegangen.

Anlässlich der verspäteten Mitgliederversammlung konnten nun mit Michael Krämer und Daniel Sigusch gleich zwei Kandidaten zur Verstärkung des gleichberechtigten Vorstandsteams um Rolf Meyer und Philipp Wagner präsentieren werden.

Der alte und neue Vorstand des MTSV Aerzen: Philipp Wagner, Daniel Sigusch und der scheidende Kassenwart André Flegel (hinten, v. l.) sowie die neue Kassenführerin Stefanie Buchholz, Rolf Meyer und Schriftführerin Doris Krietemeier (vorne, v. l.). Fotos: sbr

In einer Kampfabstimmung setzte sich Daniel Sigusch mit einer deutlichen zwei Drittel Mehrheit gegen seinen Kontrahenten durch und wird das Vorstandsteam nun für die kommenden sechs Monate unterstützen. Dann steht im Frühjahr 2011 das gesamte dreiköpfige Vorstandsteam erneut zur Wahl – so will es die Vereinssatzung des 16 Sparten umfassenden „Männer-Turn- und Sportvereins“. Trotz sinkender Mitgliederzahlen konnte Kassenwart André Flegel ein letztes Mal ein überaus positives Zahlenwerk mit steigenden Einnahmen und rückläufigen Ausgaben in allen Bereichen präsentieren. Sein Amt übernimmt künftig Stefanie Buchholz.

Als Pressesprecher wurde Andreas Zoch von der Versammlung in seinem Amt einstimmig bestätigt. Wechsel gab es auch im Bereich der Spartenleiter: Die Leitung der Tanzsparte übernahm Andreas Böhm. Für die Radfahrer ist Martin Guhl von nun an Ansprechpartner.

Besondere Ehre wurde Karl -Heinz Reinecke zuteil. Nach 60 Jahren Mitgliedschaft beim MTSV Aerzen ernannte ihn der Vereinsvorstand im Rahmen der Mitgliederversammlung zum Ehrenmitglied. Für besondere Verdienste im Breitensport und beim Sportabzeichen wurde Gisela Sebode ausgezeichnet, ebenso wie André Lötscher, der sich besonders im Bereich des Judosports engagiert.

Auf eine 50-jährige Mitgliedschaft kann Horst Pradler zurückblicken. Bereits 25 Jahre sind Heidrun Spatz, Jürgen Wagner, Andreas Breitkopf, Sonja Hobein sowie Karl-Heinz, Elke und Mareike Steen und Josef, Marie-Therese und Theresa Lackhove MTSV-Mitglieder.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?