weather-image
22°

Nach schlechtem Saisonstart stieg die Zahl der Badegäste mit den sommerlichen Temperaturen / Ebenso viele Besucher wie im Vorjahr

Abschied von der Freibadsaison

Haddessen. Traditionell zum meteorologischen Herbstanfang am ersten Sonntag im September hat das Süntelbad Haddessen seine Pforten geschlossen. Aber nicht sang- und klanglos, sondern mit vielen Aktivitäten: Der Kanuverein Rinteln und die Salzwasser-Union/Seekajakfahrer stellten Kanus und Seekajaks zur Verfügung, das Schlauchboot der DLRG-Ortsgruppe Haddessen war auf dem Wasser, die Hüpfburg aufgebaut und Kaffeestube und Grillstand sorgten mit dem Kiosk für leckere Verspflegung.

veröffentlicht am 12.09.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 03:21 Uhr

270_008_6578583_wvh_1209_Haddessen_absch13o.jpg

Gemeinsam waren Dauerschwimmer, Helfer, Freunde und Förderer in das Süntelbad geströmt, um zusammen die Saison zu beenden. Eine Saison, die im Mai ganz schlecht begann, im Juni besser verlief und Ende Juli/Anfang August richtig in Fahrt kam. Insgesamt kamen in der Saison 2013 über 6500 Besucher, ähnlich viele wie im Jahr 2012.

Verschoben haben sich allerdings die Eintrittskartenanteile: In diesem Jahr wurden mehr Tageskarten als im vergangenen Jahr und dafür weniger Jahreskarten verkauft – eine Folge vom kalten Saisonbeginn. Das windig kühle Wetter am letzten Saisontag ließ die Besucher gelegentlich frösteln, insbesondere angesichts der Seekajakfahrer Malte und Karsten Hilgemeier aus Fischbeck, die eindrucksvolle Rettungsübungen demonstrierten. Ortsbürgermeister Friedrich Koch schipperte auf Einladung der DLRG-Ortsgruppe Haddessen mit Politikern und Mitarbeitern der Verwaltung im Schlauchboot über das Süntelbad. Besonderen Beifall erhielt die Judo- und Jiu-Jitsu Sportgruppe vom TuS Rohden-Segelhorst unter der Leitung von Astrid Hücker und Trainer Peter Bruns. Herm Henkel berichtete über den Saisonverlauf und weitere Veranstaltungen der DLRG-Ortsgruppe. Besonders bedankte er sich bei allen Helfern und Mitarbeitern und bei Gerd Ohlendorf aus Höfingen, der als Greenkeeper und Kioskmitarbeiter wesentlich zum erfolgreichen Verlauf der Saison beigetragen hat.

Bereits am 8. September wurde die Umwälzanlage heruntergefahren, das Becken geleert und die Ortsgruppe hat mit Reparaturen und Wartungsarbeiten begonnen. Denn für die Aktiven gilt: Nach der Saison ist vor der Saison, die am 18. Mai 2014 beginnen soll.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?