weather-image
17°
Nach elf Jahren: Erwin Schulz gibt Posten beim TSV Kathrinhagen ab

Abschied vom Jugendtrainer

Kathrinhagen (leo). Der TSV Kathrinhagen hat seinen langjährigen Jugendtrainer Erwin Schulz verabschiedet. Zusammen mit Spielern, Eltern und anderen Vereinsfreunden wurde noch einmal an die elf Jahre gemeinsamen Fußballspiels zurückgedacht.

veröffentlicht am 19.10.2006 um 00:00 Uhr

Es begann im Sommer 1995, als Erwin Schulz zusammen mit Thomas Dinter anfing, eine neue G-Jugendmannschaft aufzustellen. Zu Beginn lief nicht alles perfekt, hin und wieder mussten auch zweistellige Niederlagen eingesteckt werden. Doch hat die Mannschaft damals viel Teamgeist bewiesen und ist zu einer eingeschworenen Gemeinschaft geworden, was sich bereits in der D-Jugend zeigte: 253:19 Tore am Ende der Saison - durchaus rekordverdächtig. Und für so eine Leistung braucht man gar kein "richtiger" Trainer zu sein: Seinen Trainerschein machte Erwin Schulz, der bisher immer mit wechselnden Co-Trainern gearbeitet hatte und nun zum festen Trainer wurde, erst in der C-Jugend-Zeit. Beinahe sofort darauf wurden im Jahr 2001 gleich drei seiner Jungs in die Kreisauswahl berufen. Nun, zu Beginn der zwölften Saison, muss Erwin Schulz aufgrund beruflicher Belastung den Trainerposten abgeben, doch bleibt er der Mannschaft erhalten, als treuer Zuschauer bei jedem Spiel sowie neuerdings auch als Torwarttrainer. Gedankt wurde Erwin und seiner Frau Bärbel Schulz auch für das große Engagement, das die beiden stets zeigten, wenn es darum ging, Sponsoren für Trikots, Bälle oder ganze Trainingsanzüge zu finden, oder wenn mal wieder eine der zahlreichen Unternehmungen wie Fahrradtouren, gemeinsames Zelten oder Fahrten zu Bundesligaspielen organisiert wurden. Als Dankeschön erhielten die Eheleute Schulz ein Fotoalbum, das mit Bildern aus der ganzen Zeit bestückt ist, sowie einen Brunch-Gutschein. Die Aufgabe, die Arbeit weiterzuführen, wurde an den ebenfalls langjährig erfahrenen Trainer Helmut Wirausky übergeben, so dass die Mannschaft weitere elf Jahre Fußball spielen kann.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare