weather-image
11°
Gymnasium Adolfinum mit großen und erfolgreichen Jahrgang / Verabschiedung

Abitur 2007: Gleich 19 Schüler mit einer "Eins vor dem Komma"

Bückeburg (jp). Mit 118 Abiturienten hat das Gymnasium Adolfinum einen der mitgliederstärksten Jahrgänge der letzten Jahre verabschiedet. Im vergangenen Jahr hatten 103 Schüler am Adolfinum ihre Reifeprüfung abgelegt, 2005 waren es sogar nur 78 gewesen. Zudem bildete "Abi Royal 007", wie sich die Schulabgänger selbst betitelten, den letzten Jahrgang, der noch nach dem alten System geprüft wurde, und den ersten am Adolfinum, der seine Abiturprüfungen unter dem neuen Schulleiter Heinz-Ulrich Gosemann absolvierte. Neu ist auch, dass der Abi-Ball auf Grund der Schülerzahlen nicht mehr in der Schule, sondern in der Obernkirchener Liethhalle gefeiert wird.

veröffentlicht am 30.06.2007 um 00:00 Uhr

Bestes Abi: Benjamin Wäntig .

Das beste Abitur erzielte Benjamin Wäntig mit der Traumnote 1,0. Katharina Stein schaffte 1,3, Victor Landenberger 1,4. Insgesamt schafften 19 Schülerinnen und Schüler "eine Eins vor dem Komma". Im Rahmen einer Verabschiedungsfeier im Forum der Schule erhielten die Schulabgänger jetzt ihre Abiturzeugnisse ausgehändigt. "Der Zeitgeist ist flüchtig, der Geist der Reifeprüfungen nicht", leitete Schulleiter Gosemann seine Rede für den Abiturjahrgang ein. Das Adolfinum habe den atemlos daherkommenden Zeitgeist nicht zum Paten erhoben. "Was Ihnen abverlangt wurde, hat seine Wurzeln in der Zeit, aber nicht im Zeitgeist." Die erfolgreichen Abiturienten mit dem Faible für James Bond seien nun "Agenten mit der Lizenz zum Leben". Die beiden Jahrgangsleiter Monika Schulte und Christian Spillmann lobten in ihren Abschiedsworten die Zusammenarbeit "mit einemäußerst zuverlässigen Jahrgang". Auf Absprachen und Zusagen der Schüler habe man sich stets verlassen können. "Es war ein Jahrgang, in dem es ein?Wir' gab", meinten die beiden Elternvertreter Marita Döhler und Annette Faudt. Oft genug hätten die Abiturienten bewiesen, dass man gesteckte Ziele nur miteinander und nicht gegeneinander erreichen könne. Das Rüstzeug für den Schritt in die Berufswelt habe der Jahrgang erworben, was unter anderem durch die erfolgreichen Abi-Feten und die Darbietungen der Abi-Show bewiesen worden sei. Aus den schüchternen, kleinen Jungen und Mädchen der einstigen siebten Klassen im Jahr 2000 seien nun selbstbewusste junge Menschen geworden, die sich dem Leben stellen. Ein großes Kompliment richteten Marita Döhler und Annette Faudt an den ehemaligen Schulleiter Wilhelm Gieseke. "Wir haben mit Ihnen als Schulleiter erlebt, wie ein Miteinander von Lehrern, Schülern und Eltern funktionieren kann." An seinen Nachfolger Heinz-Ulrich Gosemann appellierten sie, auf diesem Weg fortzuschreiten: "Geben Sie den Schülern und Eltern weiterhin in einem angemessenen Rahmen die Möglichkeit zur Mitsprache und Mitbestimmung." Einen humorvollen Rückblick auf die sieben Schuljahre von der Mittelstufe bis zum Abitur warfen Katharina Stein, Charlie Müller und Marie-Louise Hesse in ihrer Abi-Rede. Dankesgeschenke der Abiturienten gab es für die Jahrgangsleiter Monika Schulte und Christian Spillmann und Stellvertreter Johannes Seiler, für den ehemaligen und den neuen Schulleiter Wilhelm Gieseke und Heinz-Ulrich Gosemann, für die Bücherei, das Sekretariat, die Technik, die Cafeteria und den "sexiest Hausmeister of the world", Peter Kipper. Musikalisch umrahmt wurde die Entlassungsfeier durch Benjamin Wäntig am Flügel, Viktor Landenberger an der Gitarre sowie die Band "Die fünf coolen Vier".



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt