weather-image
Eltern organisieren sich / Turm und Kletterwand folgen / Am 21. April geht's weiter

Abenteuerspielplatz: Alle fassen mit an

Selbstgebaut macht doppelt Spaß: Das Aufbauteam mit den Rohren für den Tunnel. Foto: tes Rehren (tes). Auf dem Sportplatzgelände des MTV haben Jung und Alt in die Hände gespuckt. Grund für die ehrenamtliche Aktion: Der angekündigte Spielplatz soll fertig werden. Im Rahmen der Weltkindertagsaktion des Präventionsbeirates hatten sich Rehrener Schüler einen Spielplatz für alle Kinder gewünscht und waren bei Bürgermeister Otto Lattwesen auf offene Ohren gestoßen.

veröffentlicht am 24.03.2007 um 00:00 Uhr

0000443954-gross.jpg

Jetzt geht der Kinderwunsch Stück für Stück in Erfüllung. Die Gemeinde hat die Spielgeräte bezahlt. Beim Aufbau sind die kleinen Nutznießer und deren Eltern gefragt. "Die Kinder freuen sich", erklärte Annette Blume, die einen Beton-Fallmischer mitgebrachte hatte. "Erstaunlich, wer hier was hat", schmunzelte OrganisatorinAnnette Leder. Für die jungen Baumeister gab es außer jeder Menge Spaß viel zu lernen. Bauleiter Manfred Leder hatte den Bauplan entworfen und nahm mit "Assistentin" Merle die Vermessungsarbeiten vor. Der Plan sieht vielversprechend aus: Die Kinder erwartet ein wahrer Abenteuerspielplatz von der Gruppenschaukelüber Wipptiere und Schwebebalken bis zum Kettensteg. Einige Spielgeräte hatte die Gemeinde bereits im Vorfeld gestellt. "Jetzt müssen nur noch ein Turm und eine Kletterwand bestellt werden", so die Organisatorin. Besonderes Highlight: Ein Tunnel zum Durchkrabbeln. Die notwendigen Rohre hat der MTV vorfinanziert. Auch die Eltern sind laut Leder zufrieden mit Ausstattung und Lage: "Optimal, weil alles eingezäunt und geschützt ist." Der Spielplatz grenzt an den Sportplatz und ist von der Terrasse des Vereinsheim aus einsehbar. Schutz vor fliegenden Bällen soll der ebenfalls bereits genehmigte Ballfangzaun bieten. Nach erfolgreicher Arbeit genossen die Helfer beim abschließenden Grillen die Vorfreude auf den Sommer mit Spielplatz. Nach den Osterferien, am 21. April, gehen die Arbeiten weiter.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare