weather-image
×

Zweiter Teil der Einschulung: Theater und Musik an der Grundschule

Abc-Schützen sind ganz in Ruhe in "ihrer" Schule angekommen

Heeßen (mig). Vorhang auf und Bühne frei für Teil zwei: nach dem aufregenden Gottesdienst am Sonnabend, wurden die neuen Erstklässler am Montag in der Turnhalle der Grundschule Heeßen begrüßt. Die Flötenkinder spielten "Ein Männlein steht im Walde"; die Theater-AG präsentierte das Stück "Michel aus Lönneberga".

veröffentlicht am 28.08.2008 um 00:00 Uhr

28. August 2008 00:00 Uhr

Heeßen (mig). Vorhang auf und Bühne frei für Teil zwei: nach dem aufregenden Gottesdienst am Sonnabend, wurden die neuen Erstklässler am Montag in der Turnhalle der Grundschule Heeßen begrüßt. Die Flötenkinder spielten "Ein Männlein steht im Walde"; die Theater-AG präsentierte das Stück "Michel aus Lönneberga".

Anzeige

Sechs Monate benötigten die Viertklässler der Theater-AG, um den Lindgren-Klassikers gemeinsam mit Musiklehrerin Kerstin Gräwer vorzubereiten. Eine Gardine ersetzte an diesem Morgen den Theatervorhang; die kleinen Schauspieler waren mit Feuereifer bei der Sache. Der Lohn der Mühe: begeisterter Beifall der neuen Mitschüler. Vor allem der Michel-Darsteller (mit Kopf im Suppentopf) kam bei den kleinen Abc-Schützen gut an. Ebenfalls großes Lob verdienten sich die Flötenkinder von Karin Sieg-Franke. Sie spielten mehrere Stücke, unter anderem "Ein Männlein steht im Walde" und "Kum ba jah my Lord". Begrüßt wurden die Kinder aber nicht nur von den höheren Klassen. Auch Schulleiter Joachim Preuß ließ es sich nicht nehmen, einige Worte an die angehenden Erstklässler zu richten. "Ich hoffe, ihr habt schöne Sachen in der Zuckertüte gefunden", sagte er und betonte: "Die Theater-AG und die Flötenkinder wollen euch begrüßen, um euch zu zeigen: Ihr gehört jetzt zu uns!" Ebenfalls vorgestellt wurde an diesem Morgen das neue Schul-T-Shirt, das beim Schulfest am 12. September zum Preis von 12 Euro erworben werden kann. Den Grund für die geteilte Einschulung erläuterte im Anschluss Kerstin Gräwer: "Wir wollten nicht, dass das Theaterstück der Kinder im Trubel untergeht. Die Erstklässler und die Kinder, die sie begrüßen, sollen im Mittelpunkt stehen." Eine gute Entscheidung: Die Abc-Schützen konnten ganz in Ruhe in "ihrer" Schule ankommen.

Das könnte Sie auch interessieren...


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2022
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.