weather-image
×

Harmonischer Führungswechsel nach 40 Jahren / Horst Dey wird zum Ehrenmitglied ernannt / Auch Abschied von Eckard Baumgardt

Ab jetzt steht ein Trio an der Spitze des FC Flegessen

Flegessen (gö). Eine neue Ära hat beim Fußball-Club Flegessen-Hasperde begonnen: Anlässlich der Jahreshauptversammlung in der hierfür umfunktionierten Sporthalle hatte der 1. Vorsitzende Horst Dey nach 40 Jahren – zuvor übte er fünf Jahre lang das Amt des Schriftwarts aus – sich nicht mehr für eine weitere Wahlperiode zur Verfügung gestellt. An seine Stelle wählten die Mitglieder einstimmig ein Führungstrio, für das zuvor die Vereinssatzung entsprechend geändert wurde.

veröffentlicht am 16.02.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 23:41 Uhr

Claudia Mildenberger, bisher stellvertretende Vorsitzende, Rüdiger Heyder und Ulrich Schneider führen künftig gleichberechtigt als 1. Vorsitzende den Verein. Mildenberger dankte dem scheidenden Vorsitzenden für 45 Jahre Vorstandsarbeit. „Du hast den FC Flegessen-Hasperde zu dem gemacht, was er heute ist – ein Verein mit mehreren Sparten. Wir werden in Deinem Sinne den FC fortführen, wollen aber auch darauf achten, uns den Modernisierungen in der Vereinsführung und -arbeit nicht zu verschließen.“

In Horst Deys Ägide fiel der Bau der kleinen Gymnastikhalle, die Schaffung des Sanitärtraktes zusammen mit der Ortsfeuerwehr, die Verlegung des Sportplatzes an die Schule, die Mitfinanzierung des Zelt- und Parkplatzes an der Schule und als Krönung der Bau der Sporthalle. Ihn wählten die zahlreich erschienenen Mitglieder auf Vorschlag des neuen Vorsitzenden-Trios einstimmig zum Ehrenmitglied – die höchste Auszeichnung, die der Verein gemäß seiner Satzung an Mitglieder antragen kann.

Die Fußball-Abteilung unter Karsten Gelhaar überreichte Horst Dey ein Trikot zur Erinnerung an sein überaus erfolgreiches Wirken – einst auch als Aktiver in der Herrenmannschaft – für den Verein. Kreisfußballboss Andreas Wittrock verlieh eine Urkunde des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), „Dank ans Ehrenamt“, für jahrzehnte- lange ehrenamtliche Leistungen im Fußballsport. Ebenso hatte er aus Barsinghausen die goldene Verdienstnadel des niedersächsischen Fußball-Verbandes (NFV) mitgebracht und aus seinem Kreisressort zwei Fußbälle für die Jugendabteilung überreicht.

Manfred Griese, Schatzmeister des Kreissportbundes Hameln-Pyrmont, zeichnete den scheidenden 1. Vorsitzenden mit der goldenen Ehrennadel des Landessportbundes Niedersachsen (LSB) aus.

Kassenwart Horst Womes, der 29 Jahre lang für die Finanzen im FC Flegessen-Has-

perde verantwortlich zeichnet, verdeutlichte, dass sich Horst Dey keinen besseren Zeitpunkt für seinen Abgang hätte ausgucken können: „In diesem Jahr werden wir auch die letzte Rate des Kredits für unsere Sporthalle zurückgezahlt haben. Dann stehen wir schuldenfrei da und können stolz und zufrieden auf die geschaffene Sportstätte für den Verein und die Ortsgemeinschaft blicken.“

Der Vorsitzende des Turnkreises Hameln-Pyrmont, Wolfram Wittkopf, zeichnete Eckhard Baumgardt für über 30 Jahre Übungsleiter-Tätigkeit aus. Der Geehrte trat 1955 in den damaligen Tuspo Flegessen ein und wechselt 1963 zu den Fußballern des FC Flegessen-Hasperde. Hier übernahm er die Leitung des Männerturnens und war gleichzeitig als Übungsleiter im Jugend-Fußball engagiert.

Baumgardt beendete mit Jahresbeginn seine Tätigkeit als Leiter und Übungsleiter des Männerturnens.

Die Berichte der Abteilungsleiter Gymnastik, Judo, Volleyball, Tischtennis und Fußball spiegelten ein erfolgreiches Jahr wider. Mit 575 Mitgliedern zählt der FC Flegessen-Hasperde zu den TOP 5 der Sportvereine im Bereich der Stadt Bad Münder.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt