weather-image
25°
Die Mensa des Albert-Einstein-Gymnasiums wird eingeweiht

Ab heute heißt es auch offiziell „Guten Appetit“

„Guten Appetit“ heißt es am Hamelner Albert-Einstein-Gymnasium schon seit 16. April – denn seitdem ist die neue Mensa am Basberg geöffnet. Heute wird sie von den Vertretern aus Schule, Wirtschaft und Politik feierlich eingeweiht. Mit Sicherheit wird dabei auch das eine oder andere Häppchen gegessen. Und sich daran erinnert wie alles begann.

veröffentlicht am 29.05.2009 um 06:35 Uhr

Mensa-Chefin Sylvia Seitz bietet belegte Brötchen, aber auch täg

Der Grundsteinlegung im Oktober vergangenen Jahres gingen wie Oberbürgermeisterin Susanne Lippmann in ihrer Rede damals betonte, einige Sitzungen des Rates voraus, der aber mitgezogen und die Gelder für den Bau einer Mensa bewilligt hat.

Gründe für den Bau einer Mensa am AEG gab es viele: Einerseits galt es, die Attraktivität des Schulstandorts Hameln durch eine neue Mensa zu steigern, andererseits musste natürlich dem Nachmittagsunterricht an den Schulen Rechnung getragen werden. „Eltern, die zwei oder drei Kinder auf dem Gymnasium haben, kennen das: Ein gemeinsames Mittagessen am heimischen Herd ist kaum noch möglich. Die Zeiten, in denen alle Kinder pünktlich um 13.30 Uhr zu Hause waren, sind längst vorbei“, stellte die Oberbürgermeisterin fest.

Die Schulzeit bis zum Abitur wird ab dem Jahr 2011 auf 12 Jahre verkürzt; viele Fächer müssen daher auch am Nachmittag angeboten werden. Eine Mittagsverpflegung sicherzustellen, gehört laut Lippmann mit zum pädagogischen Auftrag. „Aufgrund der Lage dieses Schulstandortes – fast im städtischen Randbereich – gibt es für die Schülerinnen und Schüler sowie für die Pädagogen kaum andere Möglichkeiten, mittags etwas zu essen“, so die Oberbürgermeisterin. Das hat sich nun geändert. Rot umrandet prangt der Glasbau angegliedert an das Hauptgebäude auf dem Schulgelände des AEG. Auf die Terrasse können sich die Schülerinnen und Schüler das Essen auch mit nach draußen nehmen. „Guten Appetit“ kann man da nur sagen.

270_008_4111852_aeg_104_29.jpg
270_008_4111865_aeg_107_29.jpg
270_008_4111854_aeg_109_29.jpg
270_008_4111861_aeg_108_29.jpg
270_008_4111852_aeg_104_29.jpg
270_008_4111865_aeg_107_29.jpg
270_008_4111854_aeg_109_29.jpg
270_008_4111861_aeg_108_29.jpg

Als Kasten

Eckdaten Mensa AEG Bauzeit: August 2008 bis April 2009

Grundsteinlegung: 9. Oktober 2008 Richtfest: 21. November 2008

Inbetriebnahme: 16. April 2009 Flächen

Erdgeschoss: 350 m² (225m² Mensa + 50m² Küche + 75m² Bestands-Cafeteria)

Kellergeschoss: 160 m² (35m² Lüftung + 125m² Lager)

Baukosten

1 073 300 Euro brutto Bestuhlung

Mensa: 34 Tische mit 136 Stühlen Terrasse: 6 Tische mit 24 Stühlen

Cafeteria: ca. 6 Tische mit 24 Stühlen

Die Mensa ist für maximal 199 Personen ausgelegt. Die Essensausgabe erfolgt in mehreren Schichten. Die Küche ist als Ausgabeküche geplant. Es werden hier warm angeliefertes oder vor Ort aufbereitetes Tiefkühlessen, Brötchen, Baguettes, Salate, sowie Getränke ausgegeben. Die Küche ist unterteilt in Anlieferung und Vorbereitungsbereich, Spülküche, Ausgabe und Lager.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare