weather-image
11°
×

Neueröffnung: Auf Bades „Tante-Emma-Laden“ folgt Bäckerei Wagner

Ab heute gibt’s wieder Brötchen

Lauenhagen. Nach fast 35 Jahren bricht heute eine neue Bäcker-Ära in Lauenhagen an. Um 6.30 Uhr eröffnet der Stadthäger Bäckermeister und Konditor Michael Wagner seinen neuen Laden, in dem bis Anfang August noch Wilfried und Rita Bade „regiert“ haben.

veröffentlicht am 29.08.2014 um 20:13 Uhr
aktualisiert am 29.08.2014 um 21:27 Uhr

Die vergangenen vier Wochen hat die Familie Wagner genutzt, um den kleinen „Tante-Emma-Laden“ an der Hauptstraße zu renovieren und umzugestalten. „Moderner und heller“, beschreibt Michael Wagner die neue Einrichtung – lindgrüne Wände, weiße Decke, rote Regale und eine neue Theke für die Backwaren. Bis auf die Elektroarbeiten hat die Familie alles in Eigenregie gestemmt.

Auch was das Lebensmittelangebot angeht, müssen sich die Kunden auf einige Veränderungen, aber auch Altbewährtes einstellen, erzählt der Bäckermeister. Während das Ehepaar Bade noch selbst in der kleinen Backstube gestanden hat, werden Brot, Brötchen und Kuchen jetzt an der Goethestraße in Stadthagen gebacken. Bades Sortiment von rund 1000 Alltagsartikeln zusätzlich zu den Backwaren wird es künftig in dieser Größenordnung nicht mehr geben. Produkte wie Butter, Milch, Sahne und Joghurt können die Kunden aber weiterhin bekommen. Außerdem hat Wagner mit dem Hofladen Dettmer in Pollhagen abgemacht, dass dieser im Laden einige Waren wie Eier und Marmelade anbietet.

Geschrumpft sind auch die Öffnungszeiten: Da die Kundenzahlen nach Wagners Erfahrung am Nachmittag zu gering sind, wird der Laden immer Montag bis Sonnabend von 6.30 bis 11.30 Uhr und Sonntag von 8 bis 10 Uhr geöffnet sein.

Damit sind Wagners Backwaren jetzt in drei Orten in Schaumburg vertreten: in Stadthagen, in Wendthagen und ab sofort auch in Lauenhagen.kil



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt