weather-image

Stadt Hameln verschickt in diesen Tagen Wahlbenachrichtigungen / Antrag gibt's auch im Internet

Ab 7. Januar kann schon vorab gewählt werden

Hameln (red). Die Landtagswahl am 27. Januar sorgt im Hamelner Rathaus für Betriebsamkeit. Die Wahlkreise sind neu zugeschnitten, die Städte Hameln, Hessisch Oldendorf und Rinteln zu einem Wahlkreis vereinigt worden. Rund 81 300 Wahlberechtigte werden dort zu den Wahlurnen gerufen. Auf Hameln entfallen davon allein zirka 45 300 Wahlberechtigte. Die Wählerverzeichnisse sind inzwischen aufgestellt und die entsprechenden Daten zu den Druckereien übermittelt worden. In Hameln werden die Wahlbenachrichtigungskarten in diesen Tagen zugestellt. Diese Aktion muss bis zum 5. Januar abgeschlossen sein. Jeder Hamelner, der bis dahin keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, aber meint, wahlberechtigt zu sein, sollte im Rathaus nachfragen.

veröffentlicht am 28.12.2007 um 00:00 Uhr

0000472436-11.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt