weather-image
17°
Unabhängigkeitsstraße (K 74) ab Montag wieder gesperrt / Dauer: zwei Wochen

A 2-Brücke: Südhälfte wird abgerissen

Bernser Landwehr (la). Der Standstreifen auf der Autobahn 2 in Richtung Hannover, der vor sechs Jahren nur provisorisch angelegt wurde, wird derzeit im Rahmen des Ausbaus und der Fahrbahnerneuerung verbreitert und stabilisiert. Dazu müssen auch die Brückenbauwerke über die Unabhängigkeitsstraße (K 74) und den Deckberger Pass (K 71) verbreitert werden.

veröffentlicht am 20.04.2007 um 00:00 Uhr

In der Autobahn 2 klafft derzeit ein großes Loch. Dort wurde die

"Da die Widerlager der Brücken nicht mehr verbreitert werden können, müssen die Brücken komplett abgerissen und neu gebaut werden", erklärt Joachim Ernst, Amtsleiter der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Hannover. Abriss und Neubau erfolgen in zwei Abschnitten. In der kommenden Woche soll die Südhälfte der Brücke über der Unabhängigkeitsstraße abgerissen werden. Um den Verkehr weiter über die A 2 leiten zu können, sind auf der eigentlich dreispurigen Fahrbahn in Richtung Dortmund vier Fahrspuren - zwei je Richtung - eingerichtet worden. Um die Brücke zu Hälfte abreißen zu können, musste von der Autobahn aus die zweite Brückenhälfte abgesichert und stabilisiert werden. Das ist geschehen, und nun kann der erste Brückenteil abgerissen werden. Ab Montag ist daher die Unabhängigkeitsstraße wieder für zwei Wochen gesperrt. Danach wird die Kreisstraße 74 zwar weiterhin verengt sein, aber derVerkehr wirdüber eine Ampelregelung unter der Autobahn hindurchgeführt, bis die neue Brücke zur Hälfte steht. Die andere Brückenhälfte wird 2008 erneuert, wenn die A 2 in Fahrtrichtung Dortmund saniert wird.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare