weather-image
Lkw-Fahrer pustet 1,9 Promille - Führerschein weg / Diesel läuft vom Lastwagen in Kanister - Diebstahlanzeige

A 2: In Schlangenlinien Richtung Dortmund unterwegs

Auetal (ots). Ein 47-jähriger Lkw-Fahrer ist am Sonnabendvormittag gegen 9.40 Uhr an der Autobahn 2, Fahrtrichtung Dortmund, in Höhe des Parkplatzes Schafstrift bei Lauenau wegen seiner Fahrweise von der Polizei gestoppt worden. Beim Blutalkoholtest zeigte sich: Der Mann hatte 1,9 Promille.

veröffentlicht am 10.06.2008 um 00:00 Uhr

Verkehrsteilnehmer machten Beamte der Polizeiautobahnwache Garbsen am Sonnabend auf den weißen polnischen Sattelzug aufmerksam. Dieser sollte ihren Angaben zufolge in Schlangenlinien in Richtung Dortmund unterwegs sein. Auf Höhe des Parkplatzes Schaftstrift konnte der Brummi gestoppt werden. Wie die Polizei mitteilte, war er zuvor in gefährdender Art und Weise vom rechten auf den mittleren Fahrstreifen, dann auf den ganzen linken und wieder zurück auf den ganz rechten gewechselt. Hierbei übersah er laut Polizeimeldung einen anderen rechts fahrenden Sattelzug, sodass dieser, um einen Unfall zu vermeiden, vollständig auf den Standstreifen ausweichen musste. Im weiteren Verlauf fuhr der 47-Jährige in so großen Schlangenlinien, dass er mehrfach die Fahrstreifenbegrenzung rechts und links überfuhr. Auf dem Parkplatz stellten die Polizeibeamten den Brummi-Kapitän zur Rede. Hierbei bemerkten sie deutlichen Atemalkoholgeruch. Bei einem Test pustete der Mann 1,9 Promille. Die Beamten ordneten die Entnahme einer Blutprobe an und stellten seinen Führerschein sicher. Nach Auferlegung einer Sicherheitsleistung in Höhe von 1000 Euro und Untersagung der Weiterfahrt wurde der Mann entlassen. Seine Fahrzeugschlüssel behielten die Polizeibeamten zunächst ein, da diese von einem Ersatzfahrer abgeholt werden sollten. Nachmittags gegen 16.30 Uhr kontrollierten Polizeibeamte erneut routinemäßig den Parkplatz Schaftstrift. Dabei bemerkten sie den 47-jährigen Lkw-Fahrer und einen Landsmann, der den Beschuldigten abholen wollte, am Führerhaus des Sattelzugs. Offensichtlich verstauten die Männer gerade sämtliche Privatgegenstände des 47-Jährigen aus dem Lastwagen in einen Audi 80. Bei derÜberprüfung stellten die Ordnungshüter einen Schlauch fest, der aus dem Tank des Lastwagens heraushing. Bei einer Befragung stellte sich heraus, dass der 47-Jährige Dieselkraftstoff unerlaubt in einen Kanister abzapfte. Deshalb wurde - neben dem Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs durch das Führen von Kraftfahrzeugen unter Alkoholkonsum - auch gleich eines wegen Diebstahls eingeleitet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt