weather-image
22°

Übung der Jugendfeuerwehr

Coppenbrügge. Die Gemeindejugendfeuerwehr Coppenbrügge hat mit 90 Jugendlichen aus allen sieben Jugendfeuerwehren eine Übung durchgeführt. In Coppenbrügge trafen sich die Jugendfeuerwehren und meldeten dem Gemeindejugendfeuerwehrwart Cord Pieper die Teilnehmerzahlen, damit dieser die Züge zusammenstellen konnte. Gestartet wurde mit drei Zügen. Jeder Zug bestand aus mindestens drei Fahrzeugen. Die Übung fand auf dem Firmengelände von Wini statt. Von dort aus wurde jeder Zug einzeln alarmiert und zu einem anderen Standpunkt rund um das Firmengelände geschickt. Die Jugendlichen sollten eine Wasserversorgung aufbauen und einen vermeintlichen Brand löschen, dabei wurden sie von vielen Freiwilligen aus der Einsatzabteilung unterstützt, da wirklich mit Wasser gearbeitet wurde. An jedem der drei Standpunkte wurden drei oder sechs Strahlrohre mit Wasser versorgt, sodass jedes Mitglied der Jugendfeuerwehr den Druck eines gefüllten Schlauches und eines Strahlrohres spüren konnte. Für die gesamte Übung wurden die neuen Digitalfunkgeräte eingesetzt, sodass auch die Älteren dabei mitüben konnten. Zum Abschluss hat die Firma Wini Getränke und Süßigkeiten für alle bereitgestellt.

veröffentlicht am 11.12.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 14.11.2016 um 17:16 Uhr

270_008_7612307_wvh_1112_Uebung_JFW_Coppenbruegge_201411.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?