weather-image
23°

Schützen beklagen geringen Mitgliederverlust / Wegen des Rattenfänger-Jubiläums: Verzicht aufs Schützenfest in herkömmlicher Form

Überschaubarer Abschwung beim Schützenverein Hameln

Helmut Bernhardt (rechts) mit den geehrten Hamelner Schützen.Foto: gro

veröffentlicht am 25.02.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 22:41 Uhr

270_008_4066439_wvh_Schuet.jpg

Hameln (gro). „Der Schützenverein Hameln hat in 2008 wieder viele positive Ereignisse erfahren dürfen. Trotzdem ist nicht alles so gelaufen, wie sich der Vorstand den Jahresablauf vorgestellt hat“, sagte Oberschützenmeister Helmut Bernhardt zu Beginn seines Jahresberichtes. Durch die ausgefallene Schul-AG sei die Anzahl der Mitglieder von 128 auf 117 gesunken. Jedoch gegenüber anderen Schützenvereinen sei der Abschwung noch im überschaubaren Rahmen. Bei den Baumaßnahmen am Schießstand seien Fortschritte erzielt worden. Hier müsse auch weiterhin investiert werden, „um die heutigen Ansprüche vom Gesetzgeber her zu erfüllen“. Kritisch und gleichzeitig einen Appell an die Mitglieder in der Jahreshauptversammlung des SV Hameln richtend sagte Bernhardt: „Die Teilnahme am Arbeitsdienst lässt zu wünschen übrig. Vieles könnte schon erledigt sein, wenn mehr helfende Hände zur Verfügung ständen.“ Bei den sportlichen Aktivitäten hingegen blieben kaum Wünsche offen. So seien Erfolge auf Kreis- und Landesebene, bei den Stadtmeisterschaften und sogar bei den Deutschen Meisterschaften zu verzeichnen gewesen..

Zu einem Schützenfest im laufenden Jahr stellte Bernhardt fest: „Die Veranstaltungen in Hameln zum 725 jährigen Rattenfänger-Jubiläum lassen in diesem Jahr das Schützenfest in der herkömmlichen Form nicht zu.“

Das Königsschießen finde im Mai statt. Die Feier mit den neuen Würdenträgern stehe aber noch nicht fest, da es Schwierigkeiten mit Termin und Räumlichkeiten in Hameln gebe.

Unter großem Applaus ehrte der Oberschützenmeister im Rahmen der Versammlung Patrick Fehlauer für 15 Jahre Mitgliedschaft sowie Erhard Krumm und Ehrenmitglied Theodor Wehrbein für 25 Jahre.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?