weather-image
Ortsteilebilanz: Mehr Fahrzeuge auf dem Bergdorfer Teil der Kreisstraße 10 / Vogel: Beruhigung drängender denn je

Überhöhte Geschwindigkeit auch 2007 das Dauerthema

Bergdorf (bus). Die Schaumburg-Lippische Landes-Zeitung nimmt den Jahreswechsel zum Anlass, um gemeinsam mit den Bürgermeistern respektive Vorstehern der Ortsteile Rückblick auf 2007 zu halten und einen Ausblick auf die bevorstehenden zwölf Monate zu versuchen. Im behaglichen Bergdorf, wo Gerd Vogel seit mehr als 20 Jahren als lokalpolitisches Bindeglied zwischen Einwohnerschaft und Stadt fungiert, hat auchim Jahr 2007 das Dauerthema "Überhöhte Geschwindigkeit auf der Kreisstraße 10" den meisten Gesprächsstoff geliefert.

veröffentlicht am 11.01.2008 um 00:00 Uhr

Gerd Vogel drängt nach wie vor auf eine Beruhigung des Fahrzeugv

"Die Beruhigung des Verkehrs ist drängender denn je", unterstreicht der Ortsvorsteher. Nach Vogels Bewertung hat die Zahl der durch Bergdorf rauschenden Fahrzeuge "eindeutig zugenommen". Er habe der Stadtverwaltung die Sachlage nochmals dargestellt, zudem seien an der Kreisstraße Geschwindigkeitsmessungen vorgenommen worden. Aber:"Es tut sich nichts." Etwas mehr Optimismus vermittelt der Ortsvorsteher mit Blick auf die Ausweisung zusätzlichen Baulandes. Vogel will 2008 in Gesprächen mit allen Beteiligten die aktuelle Lage ausloten. Er hält kurz- bis mittelfristig die Ausweisung von bis zu 20 Bauplätzen für möglich. Außer Frage steht für Vogel, dass die örtliche Boule-Anlage in diesem Jahr um eine kleine Holzhütte samt Terrasse ergänzt wird. Die in Eigenarbeit errichtete Anlage erfreue sich großer Beliebtheit und werde während der wärmeren Jahreszeit regelmäßig benutzt. Ebenfalls außer Frage: Der zur Bekanntmachung amtlicher Mitteilungen dienende Schaukasten muss (und wird) durch ein funktionstüchtiges Modell ersetzt werden. Der Ortsvorsteher macht darauf aufmerksam, dass der Schnatgang gute Gelegenheiten biete, dieörtlichen Problemstellungen zu erörtern. Die für Sonnabend, 23. Februar (Beginn um 13 Uhr am Feuerwehrgerätehaus), geplante Fußtour soll 2008 in "eher klassischer" Form vonstatten gehen. Vogel: "Wir wollen ein besonderes Augenmerk auf Gräben und Grenzen sowie den Zustand der Kinderspielplätze legen." Gleichzeitig sollen eventuell notwendige Reparaturaktionen besprochen werden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt