weather-image
Angestellten mit Messern bedroht / Polizei sucht Zeugen

Überfall auf Tankstellenshop - Räuber fliehen ohne Beute

Auetal (rd). Gestern gegen 3.30 Uhr haben zwei bislang unbekannte Männer den Shopbereich der Tank- und Rastanlage Auetal-Süd - Richtungsfahrbahn Berlin - überfallen und Bargeld gefordert. Als der Angestellte dieser Forderung nicht nachkam, flüchteten die Täter nach Polizeiangaben ohne Beute in unbekannter Richtung.

veröffentlicht am 11.01.2008 um 00:00 Uhr

Die beiden mit Plastiktüten maskierten Männer betraten den Tankstellenshop, bedrohten den allein anwesenden Tankwart mit Messern und verlangten die Herausgabe von Bargeld. Da der 30-jährige Angestellte die Aufforderung ignorierte, dem Räuberduo sagte, es sei kein Geld in der Kasse, sie sollten verschwinden, verließen die Täter den Shop unverrichteter Dinge. Beide Männer sind zirka 1,75 bis 1,80 Meter groß, ungefähr 20 bis 25 Jahre alt, schlank und sprachen Deutsch mit vermutlich polnischem Akzent. Einer der Täter war mit einer dunklen Hose mit hellen Seitenstreifen und einer schwarzen Jacke (Aufschrift auf dem Rücken: Champion) bekleidet. Im Kopfbereich trug er ein helles, schalähnliches Kleidungsstück. Der zweite Mann trug eine blaue Jeanshose und eine schwarze Steppjacke. Die Polizei bittet nun Zeugen, die Hinweise geben können, sich mit dem Kriminaldauerdienst in Verbindung zu setzen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare