weather-image
Vom 1. bis 5. November: Ab Donnerstag fünf Tage Messe / Offizielle Eröffnung am Freitag

Über Kopf im "Mixer" - in 17 Metern Höhe

Rinteln (rd). Fünf Messetage gibt es in diesem November. Die Messe beginnt nämlich schon am Donnerstag mit Allerheiligen und endet am Montag mit einem Familientag. Natürlich haben am Sonntag, 4. November, von 13 bis 18 Uhr wieder alle Rintelner Innenstadtgeschäfte geöffnet.

veröffentlicht am 31.10.2007 um 00:00 Uhr

Wieder mitten auf dem Marktplatz: der "Wellenflug". Foto: tol

Am Montag heißt es dann "Familienstunden" auf der Rintelner Messe. Ab 14 Uhr kann man für einen Euro Karussell fahren und es warten weitere Angebote der Schausteller. Dabei sind diesmalüber 165 Schausteller und Markthändler. Die offizielle Eröffnung findet am Freitag, 2. November, um 16 Uhr durch Bürgermeister Karl-Heinz Buchholz statt, der traditionsgemäß das Messeprivileg aus dem Jahre 1392 am Ratskeller aushängen wird. Musikalisch begleitet dies die Feuerwehrkapelle Möllenbeck. Die Attraktion auf dem Marktplatz ist bei dieser Herbstmesse neben einem historischen Riesenrad der nostalgische "Wellenflug". Nostalgie und High-Tech haben auf der Rintelner Messe in den letzten Jahren ihren Platz nebeneinander gefunden. Auf dem Kirchplatz wartet der "Auto-Scooter" auf Messefans. Wer es noch rasanter mag, der steigt ein im "Musik-Express" oder im "Simulator". Außerdem hat das Organisationsteam aus dem Rintelner Rathaus für die Herbstmesse auch eine Neuheit verpflichten können. Der "Mixer" sorgt mit einer Kombination aus Überkopf-Fahrt, Drehung und dem Anheben des Karussellarms auf 17 Meter Höhe für Vergnügen. Daniel Jakschik vom Organisationsteam verspricht: "Ein unvergleichliches Erlebnis." Für die jüngeren Messefans gibt es diesmal gleich fünf Kinderkarussells. Typisches Rintelner Messecharakteristikum sind die Spezialisten in den Verkaufsstraßen. An den Ständen werden sie mit viel Überzeugungskraft "echte Messeneuheiten", vom Gemüsehobel über Politur bis zum Wunderputztuch an den Mann oder an die Frau bringen. Und natürlich kommt auch das leibliche Wohl nicht zu kurz: Pizza, Crêpes und Hot Dogs, Bratwürste und Fischbrötchen sind nur ein kleiner Auszug aus der Angebotspalette. Gebrannte Mandeln, Zuckerwatte und Paradiesäpfel ziehen Naschkatzen und -kater an. Der Durst lässt sich an vielen Getränkeständen löschen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare