weather-image
Viele Besucher beim Flugplatzfest auf dem Segelfluggelände / Dieses Jahr mit einer Premiere

Über dem Ith wird der Traum vom Fliegen wahr

Ith (fhm). Eine Premiere gab es in diesem Jahr beim großen Flugplatzfest auf den Ithwiesen. Nachdem in der Vergangenheit die beiden Luftsportvereine Holzminden sowie Ith Eschershausen gemeinsam als Veranstalter auftraten, war dies in diesem Jahr erstmals die aus der Fusion der beiden entstandene Luftsportvereinigung Ithwiesen. Vorsitzender Dr. Heiner Fricke fungierte für die zahlreichen Besucher an beiden Tagen als kundiger Moderator.

veröffentlicht am 02.08.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 07:21 Uhr

Fallschirmspringer aus Höxter springen aus 1500 Metern Höhe ab.
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Motto perfekt umgesetzt

Dr. Fricke konnte ihnen viele spektakuläre Flugmanöver und Vorführungen präsentieren. So waren Fallschirmspringer aus Höxter zu Gast, die in 1500 Metern Höhe aus einer Do 27 sprangen und punktgenau vor den Zuschauern landeten. Wiederholt stiegen Segelflieger in die Luft, die per Winde in drei Sekunden von 0 auf 100 Stundenkilometern gebracht wurden und dann lautlos durch die Lüfte segelten. Aber auch motorisierte Flieger waren zu Gast beim Flugplatzfest auf den Ithwiesen, darunter die russische Antonow als größter noch fliegender einmotoriger Doppeldecker.

Der besondere Clou des Flugtags war das Angebot, mit den Profis eine Runde über den Ith zu drehen und in einem Segelflieger oder einer Propellermaschine mitzufliegen. Viele Besucher nutzten dieses Angebot und standen sogar Schlange, um in einen Flieger steigen zu können. Auch das Rahmenprogramm bot den Besuchern viel Unterhaltung.

Eine Oldtimerausstellung fand genauso viele interessierte Besucher wie die Vorführungen des Modellsportclubs Stadtoldendorf. Und für die Kinder gab es ein Trampolin der besonderen Art, bei dem sie schon so etwas wie Schwerelosigkeit trainieren konnten. Am Samstag gegen 21 Uhr begeisterte das Ballonglühen die Besucher.

Auch die Segelflugzeuge sind mit von der Partie.
  • Auch die Segelflugzeuge sind mit von der Partie.
Die Besucher bestaunen die Vorführungen am Himmel.
  • Die Besucher bestaunen die Vorführungen am Himmel.

Sechs Ballons boten mit Musik untermalt einen farbenprächtigen Anblick. Das diesjährige Motto zum Flugplatzfest „Nicht nur vom Fliegen träumen – nein – bei uns können sie es erleben“ setzte die Luftsportvereinigung perfekt um.

Das große Zuschauerinteresse war der wohl beste Beweis für die Zugkraft dieser Veranstaltung auf den Ithwiesen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt