weather-image
17°
Streichelzoo und Energiesparmobil beimÖkomarkt am Wochenende / Auch Geschäfte sind geöffnet

Ökolandbau zum Probieren und Anfassen

Rinteln (rd). Am kommenden Wochenende, 13. und 14. September, präsentiert zum zwölften Mal eine bunt gemischte Allianz von landwirtschaftlichen Betrieben, Verbänden und Organisationen des ökologischen Landbaus sowie aus Verarbeitung, Planung und Handel auf dem Markt- und Kirchplatz ein breit gefächertes Programm. Wie Marktmeister Jürgen Pleitner betont, zählt diese Veranstaltung inzwischen zu den beliebtesten Öko-Märkten in Niedersachsen.

veröffentlicht am 11.09.2008 um 00:00 Uhr

0000498899.jpg

Auch in diesem Jahr warten an beiden Markttagen von jeweils 10 bis 18 Uhr vieleÜberraschungen auf die Besucher. Der Einzelhandel lädt zudem am Sonntag von 14 bis 19 Uhr zu einem Einkaufsbummel ein. Unter dem Motto "Ökoerzeugnisse schmecken besser" wird hier Ökolandbau zum Anfassen, Schmecken und nicht zuletzt zum Mitfeiern vorgestellt und dem Verbraucher die lebendige Vielfalt nahezu des gesamten Ökobereiches präsentiert. Im Stadtkater werden Bio-Gerichte und frisches Bier mit Bio-Zertifikat aus der hauseigenen Brauerei im "Waldkater" angeboten. Für Kinder gibt es wieder einen Streichelzoo, die Stadtwerke Rinteln informieren über Gasfahrzeuge und Themen wie Altbausanierung, Energieeinsparung, Dämmen und Heizen sowie über öffentliche Fördermittel bei klimaschützenden Maßnahmen am Haus. Vor Ort wird kostenfreie Energieberatung durch Fachkräfte der Schornsteinfegerinnung angeboten. Das "Energiesparmobil" wird vom Naturschutzbund (Nabu) Niedersachsen in Kooperation mit dem Landesinnungsverband für das Schornsteinfegerhandwerk betrieben und aus Projektmitteln des Landes Niedersachsen gefördert. "Noch nie war Energie so teuer wie heute", schilderte dazu Nick Büscher, Vorsitzender der Nabu-Gruppe Rinteln. "Dadurch wird immer mehr Menschen bewusst, welch kostbares Gut sie ist. Uns kommt es darauf an, nicht mit dem erhobenen Zeigefinger, sondern durch praktische Beispiele deutlich zu machen, dass Energieeinsparung oft viel leichter umzusetzen ist, als viele glauben." Der Nabu Rinteln wird am kommenden Wochenende ebenfalls mit einem Stand auf dem Kirchplatz stehen. Weitere Informationen zum Energiesparmobil gibt es auch im Internet unter www.energiesparmobil.de.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare