weather-image
Vortrag beim Sozialverband Bad Eilsen-Ahnsen / 47 neue Mitglieder

Ärgerlich: Steuer auf der Renten

Ahnsen/Bad Eilsen (sig). So richtig verstehen wollen es die Rentner nach wie vor nicht, dass ihre Alterseinkünfte praktisch ein zweites Mal versteuert werden: einmal bei der Einzahlung und das zweite Mal bei der Auszahlung. So dachten auch die Teilnehmer der Jahreshauptversammlung des Sozialverbandes Bad Eilsen-Ahnsen im "Haus des Gastes". Da referierte nämlich auf Einladung des Vorstandes Günter Stühm, ein ausgesprochener Finanzexperte, der viele Jahre in leitender Funktion bei der Steuerverwaltung tätig war.

veröffentlicht am 28.03.2007 um 00:00 Uhr

Als langjährige Mitglieder werden Margarete Hartmann, Arno Frank

Er machte den Zuhörern im voll besetzten Saal die keineswegs einfache Materie klar, wie sich die derzeitige Berechnungsgrundlage im Laufe der nächsten Jahre ändert. Das staatliche Ziel ist klar: Aus dem 50-prozentigen Steuersatz sollen nach schrittweise erfolgenden Steigerungen eines Tages 100 Prozent werden. Sollte es Anhebungen geben, die beim nächsten Mal bestenfalls einige wenige Euro im Monat ausmachen, dann werden natürlich auch sie besteuert, wenn die Rente über dem Freibetrag liegt. Reichtümer sind es ohnehin nicht, die Rentner ansammeln können. Zurzeit beträgt die Durchschnittsrente nämlichetwa 1000 Euro, und viele Menschen liegen noch deutlich darunter. Die Teilnehmer waren Günter Stühm dankbar dafür, dass er anhand einiger Zahlenbeispiele sehr präzise Auskunft geben konnte, wie die Finanzämter die Belastung berechnen. Er klärte sie auch auf, was sie unter dem Begriff "Ertragsanteil" zu verstehen haben. Mehr Anlass zur Freude gab den Versammlungsteilnehmern der weitere Ablauf des Treffens. Auf sie wartete nämlich ein reichhaltiges Frühstücksbüfett. Danach gab der 1. Vorsitzende des Sozialverbandes für den Bereich Bad Eilsen und Ahnsen, Rolf Everding, eine Übersicht über die Planungen des Jahres 2007. Am 26. Mai ist ein Tagesausflug nach Enschede geplant. In der holländischen Stadt wird unter anderem ein großer Park besichtigt. In und um "Omas Kaffeestube" steht am 1. September wieder ein großes Sommerfest mit Blasmusik an. Für den 15. September ist ein Herbstausflug nach Bad Zwischenahn geplant. Am 10. November wird gemeinsam eine neue Grünkohlmajestät proklamiert, und am 8. Dezember soll der sehenswerte Weihnachtsmarkt in Magdeburg besichtigt werden. Einen Wermutstropfen gab es noch bei den sonst guten Botschaften: Christel Horn bemängelte erhebliche Beitragsrückstände. Das müsse deutlich besser werden. Erstaunlich ist der Mitgliederzuwachs. Innerhalb eines Jahres gab es 47 Eintritte, und damit zählt der Ortsverband derzeit 295 Mitglieder. Aus der Vorstandsarbeit verabschiedet wurde Schatzmeister Hubert Möllerfeld. Marianne Fuhrmann übernimmt dieses Amt kommissarisch bis 2008. Ihr Stellvertreter ist Konstantinos Themeliotis. Ruth Odendahl fungiert als neue Schriftführerin. Eine besondere Ehrung erfuhren durch die stellvertretende Kreisvorsitzende Marie-Luise Schmidt sowohl Luise Kruse als auch Rolf Everding. Beide haben zehn Jahre an der Spitze der jetzt zusammengeschlossenen Ortsverbände von Ahnsen und Bad Eilsen gestanden.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare